Toggle menu

Metal Hammer

Search

Aldi startet Streaming-Dienst

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Frei nach dem Motto eines Discounters „das geht doch auch günstiger“, geht die Supermarktkette Aldi jetzt mit seinem eigenen Streaming-Dienst an den Start. Für 7, 99€ im Monat – und damit um etwa zwei Euro günstiger als die meisten Konkurrenten – soll es ab dem 24- September möglich sein „Aldi Life Musik“ zu abonnieren. Für das Musik-Streaming-Angebot hat sich der Discounter mit dem US-amerikanischen Anbieter Napster zusammengetan, wie computerbild.de berichtete.

Durch die Zusammenarbeit mit dem in den USA etablierten Streaming-Dienst Napster wird es Nutzern von Aldi Life Musik bald möglich sein, auf ein Angebot von etwa 34 Millionen Songs und 10.000 Hörbüchern zurückzugreifen. Für den Discounter ergibt sich außerdem der Vorteil, dass sie auf die bereits vorhandene Napster-Software zurückgreifen können.

30-tägige Testphase

Ähnlich wie bei den Premium-Angeboten anderer Anbieter sollen Kunden künftig die Musik der selbst erstellten Playlists auch offline hören können. Auch eine 30-tätigen Testphase ist vorgesehen, nach der die Kunden das Abo monatlich kündigen können.

Nach der eigenen Telefonie-Sparte„Aldi Talk“, wagen es Aldi Nord und Süd  jetzt also, in direkte Konkurrenz mit Artistxite, Spotify, Deezer, Apple Music und anderen Streaming-Anbietern zu treten.

Werbung

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Ninja streamt jetzt auf Mixer und was ihr sonst noch über die Plattform wissen müsst

Von „Let's Playern“, die für mehrere Stunden am Tag/in der Woche ins Internet streamen, wie sie angesagte Spiele zocken, kann man halten, was man will. Fakt ist: Das Livestreaming von Games ist sehr beliebt und erfolgreiche Streamer verdienen mehrere Millionen im Jahr beziehungsweise sogar im Monat. Als kürzlich bekannt wurde, dass der beliebte Streamer  Richard Tyler Blevins – besser bekannt als Ninja – von Twitch exklusiv zu Mixer wechselte, schlug das hohe Wellen im Netz. Bevor Ninja zu Mixer wechselte, war die Plattform allerdings noch relativ unbekannt. Wir haben deshalb hier einnmal die wichtigsten Infos zusammengefasst: Mixer: Anfänge Die Idee…
Weiterlesen
Zur Startseite