Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif
jetzt vorbestellen!

Alexi Laiho: Leben und Vermächtnis – METAL HAMMER 03/2021

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Jetzt schon vorbestellen: Die METAL HAMMER-Ausgabe 03/2021 (ab 10.02. am Kiosk) mit einer Children Of Bodom-History und der Wertschau aller Alben.

***

Bleib du Zuhause, wir kommen zu dir! Keine METAL HAMMER-Ausgabe verpassen, aber nicht zum Kiosk müssen: 3 Hefte zum Sonderpreis im Spezial-Abo für nur 9,95 €: www.metal-hammer.de/spezialabo

Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

Liebe Headbanger,

kurz nach Drucklegung der letzten Ausgabe ereilte uns die traurige Nachricht, dass Alexi Laiho, seines Zeichens Mastermind von Children Of Bodom und Vordenker seiner neuen Band Bodom After Midnight, verstorben ist. Mit 41 Jahren. Schock. Trauer. Bewusstlosigkeit. Zu viele Fragen, keine Antworten. Seit gut zwei Jahrzehnten hatten mich Alexi und seine Kreativität begleitet, und nach einem rechtlichen Streit um den Namen seiner „alten“ Band wollte er mit Bodom After Midnight noch einmal richtig durchstarten. Ein neuer Vertrag war unterzeichnet, ein paar Songs aufgenommen, alle Ampeln standen auf grün. Und dann das. Aus dem Leben gerissen, nicht mehr da. Von jetzt auf gleich.

Alexi war ein sympathischer, feierfreudiger Typ, der immer wieder versucht hat, seine Dämonen in den Griff zu kriegen – aber noch mehr war er ein begnadeter Gitarrist, genialer Komponist und perfekter Frontmann. Einfach eine wichtige Säule im schnelllebigen Heavy Metal-Geschäft. Sein Verlust schmerzt uns so sehr, dass wir uns posthum ein weiteres Mal dazu entschlossen haben, ihn als letzten Abschiedsgruß auf den Titel zu hieven. Dort hat man Alexi schon einige Male mit Children Of Bodom gesehen, auch war er im letzten Monat noch Bestandteil unserer großen Gitarristen-Geschichte. Wir sagen ab Seite 18 farewell im großen Stil. Das hätte ihm vielleicht gefallen – leider werden wir das nie erfahren.

METAL HAMMER-Ausgabe 03/2021 hier vorbestellen

Wie soll ich nach solch einem schwer emotionalen Thema die Kurve zum Rest der vorliegenden Ausgabe bekommen? Ich versuche es einfach mal: Wir werfen einen historischen Blick auf VOL. 4 von Black Sabbath, durften exklusiv beim Helloween-Videodreh dabei sein, und eines ist jetzt schon sicher, der neue Song ist Zeuge: Da kommt ein Meisterwerk auf uns zu… Aber dazu mehr später im Jahr. Alice Cooper erzählt uns Geschichten aus seiner Heimat Detroit, und wir tauchen ein in die naturmystischen Welten der deutschen Underground-Koryphäen Empyrium.

Weiterhin: Vergesst nicht, bei unserem hauseigenen METAL HAMMER-Podcast einzuschalten! Hört zu, wenn Herr Kessler und meinereiner im verbalen Schlagabtausch stehen und über Politik, Gossip, neue Releases und alte Bekannte reden. Werdet Fan oder Hater, Mitläufer oder Mitmacher… Es lohnt sich! Wenn ihr Freunde des kurzweiligen Entertainments seid, seid ihr hier garantiert richtig: www.metal-hammer.de/podcast. Jeden zweiten Freitag neu auf dem Kanal eurer Wahl!

Maximum Metal,

Thorsten Zahn

Die Children Of Bodom-History und eine Wertschau aller Alben findet ihr in der METAL HAMMER-Märzausgabe, erhältlich ab dem 10.02.2021 am Kiosk oder jetzt schon hier vorbestellbar. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo!

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Metal-Musiker reagieren auf den Tod von Alexi Laiho

Die Metal-Welt befindet sich nach dem überraschenden Tod von Alexi Laiho in einer Schockstarre. Zahlreiche Musiker haben sich in den sozialen Medien zu Wort gemeldet und ihre persönlichen Trauerbekundungen und -geschichten geteilt, darunter Dave Mustaine (Megadeth), Alex Skolnick (Testament), Michael Amott (Arch Enemy), Mikael Stanne (Dark Tranquillity), Mark Morton (Lamb Of God), Danko Jones, Sonata Arctica, Paolo Gregoletto (Trivium), Elize Ryd (Amaranthe) und Shagrath (Dimmu Borgir) (siehe Posts unten). Liebenswert, bescheiden, begnadet Darüber hinaus hat sich auch Avantasia-Mastermind Tobias Sammet geäußert. "Ruhe in Frieden, Alexi Laiho. 41 Jahre ist viel zu jung. Ein liebenswerter Kerl, dessen Talent aus einer Generation…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €