Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Alexisonfire doch nicht (zurück-)gekommen um zu bleiben?

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nachdem sich Alexisonfire im Jahr 2011 aufgelöst hatten und vor sechs Monaten für einige Konzerte zurückgekehrt waren, verkündete der Alexisonfire-Gitarrist Wade MacNeil diese Woche, dass die Band offiziell zurück im Geschäft sei. Jetzt rudert die Gruppe mit einem Statement per Facebook zurück.

Das Alexisonfire offiziell zurück sind, mag stimmen, aber es scheint so, als würden einige mehr in diese Aussage hineinlesen als sie sollten“, stellen die fünf Kanadier jetzt klar. „Die Wahrheit ist, dass sich nicht wirklich etwas geändert hat. Wir alle haben unsere Familien und Karrieren, auf die wir uns konzentrieren müssen und im Bezug auf Alexisonfire ist erstmal nichts geplant.“

Komplett ausschließen will die Post Hardcore-Band aber nicht, in Zukunft wieder Konzerte zu spielen: „Wenn wir Glück haben, sehen wir uns da draußen wieder.“

Keinen sentimentalen Mist mehr

Bei einem ihrer Reunion-Konzerte gab der Alexisonfire-Gitarrist Wade MacNeil eigentlich bekannt, dass die Band wieder offiziell zurück im Geschäft sei:

„Dank an alle, die an diese Band geglaubt haben, als nicht mal wir das mehr geschafft haben“, richteten sich Alexisonfire bei einem Konzert im kanadischen Toronto an ihre Fans. „Danke, dass ihr uns treu geblieben seid. Wir versprechen, euch nie mehr alleine zu lassen. Keinen sentimentalen Mist mehr. Alexisonfire sind offiziell zurück.

teilen
twittern
mailen
teilen
Slayer: Kerry King erzählte seiner Band nichts von Reunion

Slayer werden sich bekanntlich für drei Festivalshows auf US-amerikanischem Boden wieder zusammenfinden. Wie Gitarrist Kerry King nun in einem Interview mit Revolver ausplauderte, hat er den Musikern in seiner Solo-Band (ausgenommen Drummer Paul Bostaph, der bei Slayer trommelt -- Anm.d.A.) nichts von der kommenden Bekanntgabe der Reunion mitgeteilt, obwohl er selbst natürlich wusste, dass die Live-Wiedervereinigung stattfindet. Seine Begründung: Er wollte niemanden beunruhigen. Angebrachte Beschwichtigung "Das Lustige ist, dass es mir niemals in den Sinn gekommen ist (seine Band-Kollegen einzuweihen -- Anm.d.A.) -- bis zum Tag der Slayer-Verkündung", erzählt King frei von der Leber weg. "Doch Phil Demmel (Lead-Gitarrist) fragte:…
Weiterlesen
Zur Startseite