Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Als Linkin Park Metallica einen Streich spielten

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Metallica sind die ultimativen Platzhirsche unter den Stadion-Acts. Insofern muss man schon richtig kühn sein, wenn man auf die Idee kommt, einen Spaß mit James Hetfield und Co. zu treiben. Und die einstigen Nu Metal-Durchstarter Linkin Park haben es sich tatsächlich mal erlaubt, die „Four Horseman“ auf den Arm zu nehmen. Dies gab Mike Shinoda in einem Interview mit dem australischen Radiosender Triple M zu Protokoll.

Picknick auf der Bühne

Schauplatz für den Streich war das Ende der gemeinsamen „Summer Sanitarium“-Tournee im Jahr 2003. „Wenn wir für etwas berühmt sind, dann unter anderem dafür, dass wir zu der Zeit die Einzigen waren, die jemals Metallica reingelegt haben“, erzählt Mike Shinoda. „Sie haben uns mit auf Tour genommen. Und wir waren so nervös. Ich liebe Metallica. Unser Gitarrist hat wegen ihnen angefangen, Gitarre zu spielen. […] Wir waren auf Tour mit ihnen also irgendwie fasziniert und beeindruckt von ihnen.“ Dann hätten Ulrich, Hetfield, Hammett und Trujillo Linkin Park irgendwann in eine Bar eingeladen, wo beide Parteien gequatscht, Komplimente ausgetauscht und sich angenähert hätten.

„Am Ende der Tour haben wir dann ihren Security-Chef angesprochen“, erinnert sich Shinoda. „Der hatte zuvor mal für uns gearbeitet. Wir fragten ihn nach seiner Einschätzung, ob man Metallica einen Streich spielen könne. Er meinte, das sei noch niemals passiert. Aber er könne es einrichten.“ Letztlich hätten Linkin Park während des letzten Songs (vermutlich ‘Ride The Lightning’) auf einer Plattform hinten auf der Bühne ein Picknick veranstaltet — und Chester Bennington sei dort mit einem Sandwich in der Hand Skateboard gefahren. Ulrich habe komplett den Überblick verloren, auch die anderen Metallica-Mitglieder hätten sich gewundert. Denn niemand außer der Band sei jemals auf die Bühne gegangen. „Es war fantastisch.“

🛒  ST. ANGER JETZT BEI AMAZON HOLEN!

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Death Angel: So kam Rob Cavestany mit Metallica in Berührung

Vermutlich erinnert sich jeder daran, wann er zum ersten Mal Metal hörte. Und wahrscheinlich auch daran, wie zum ersten Mal den ganz großen Bands lauschte. In einem Interview, das auf dem YouTube-Kanal EMGtv zu sehen ist, sprach Death Angel-Gitarrist Rob Cavestany nun über seine erste (musikalische) Begegnung mit Metallica – und offenbarte, welche ihrer Platten seine liebste ist. Einschneidendes Erlebnis für Death Angel „Es war wahrscheinlich in einem Auto, während wir auf dem Rücksitz feierten“, entsinnt sich Rob.„Aber es war mit Sicherheit das erste Album KILL ’EM ALL (1983 - Anm.d.A.).“ Schon bald darauf sollte er mit seiner Band Death…
Weiterlesen
Zur Startseite