Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Metallica im Publikum beim Power Trip Festival

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Beim Power Trip Festival, das am vergangenen Wochenende über die Bühne im kalifornischen Indio ging, waren Metallica nicht nur Künstler, sondern auch Fans. Neben den „Four Horsemen“ traten bekanntlich noch Tool, Iron Maiden, Judas Priest, AC/DC und Guns N’ Roses auf. Und wenn so einflussreiche Weggefährten beim selben Open Air gastieren, lassen es sich James Hetfield und Co. nicht nehmen, sich unters Publikum zu mischen.

Stars werden zu Fans

Wie die Band selbst in den Sozialen Medien postete, schauten sich Kirk Hammett und James Hetfield Judas Priest an. In einem von Fans gefilmten Handyvideo ist dagegen die ganze Band bei den Metal-Göttern um Rob Halford zu sehen. Guns N’ Roses haben sich Metallica ebenfalls reingezogen, wie unter anderem ein Backstage-Selfie mit Zylinderträger Slash beweist. In einem weiteren Fanvideo stehen die vier Metaller während der Iron Maiden-Show direkt hinterm Mischpult. Und dass sich „Papa Het“, Lars Ulrich, Rob Trujillo und Hammett AC/DCs erste Live-Show seit 2016 entgehen haben lassen, kann man sich ebenfalls kaum vorstellen.

Kirk Hammett hat sich im Übrigen beim Auftritt seiner Band einen Lapsus geleistet. So verspielte sich der Lead-Gitarrist beim Intro der Power-Ballade ‘Nothing Else Matters’ (siehe Video hier). Dies ist allerdings nicht das erste Mal, dass dem Lockenkopf dies passiert: Kirk hat den gleichen Schnitzer schon am 29. Mai beim „Boston Calling“-Festival in Allston, Massachusetts gebracht. „Ich habe es schon wieder vergeigt“, kommentierte Hammett seinen Patzer am Bühnenmikro. „Also muss ich es noch einmal für euch spielen. Wisst ihr: Es ist echt verdammt heiß hier in der Wüste.“ Schlagzeuger Lars Ulrich fächerte seinem Gitarristen daraufhin etwas Luft mit einem Handtuch zu.

Die Metallica-Setlist vom Power Trip Festival:

  1. Whiplash
  2. Creeping Death
  3. For Whom the Bell Tolls
  4. Enter Sandman
  5. Lux Æterna
  6. Too Far Gone?
  7. Fade to Black
  8. Fuel
  9. Orion
  10. Nothing Else Matters
  11. Sad But True
  12. The Day That Never Comes
  13. Hardwired
  14. Seek & Destroy
  15. One
  16. Master of Puppets

Facebook Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Facebook
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Facebook Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Facebook
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

🛒  72 SEASON VON METALLICA BEI AMAZON ORDERN!

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Jason Newsted: Seine größte Stärke bei Metallica

Cliff Burton steht dank seiner virtuosen Spielart sowie seiner Aura bei den Metallica-Fans hoch im Kurs. Doch auch Jason Newsted, sein Nachfolger an den vier tiefen Saiten, wusste zu überzeugen -- mit seinen eigenen Qualitäten. Im ‘The Metallica Report’-Podcast ergründete der 60-Jährige nun selbst, was er voller Herzblut in die Band eingebracht hat. Immer Vollgas "Meine Stärke zu meiner Zeit bei Metallica war die Liveshow", bringt es Jason Newsted direkt auf den Punkt. "Das war alles, was mir wichtig war. Alles andere war sekundär. Was auch immer ich tun konnte, um alles in die Waagschale zu werfen und alles auf…
Weiterlesen
Zur Startseite