Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Amerikanisches „Herd Immunity Fest“ in der Kritik

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Infektionszahlen steigen gerade wieder in den USA. Da kommt ein Festival, das auf den Namen „Herd Immunity Fest“ hört, vielleicht etwas unpassend daher. Freundlich ausgedrückt. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass das Open Air, das von 16. bis 18. Juli in Ringle in Wisconsin stattfinden soll, reichlich Kritik geerntet hat. Auf dem Line-up stehen Bands wie Static-X, Nonpoint, Dope und Bobaflex.

Am vernehmlichsten schallte die Wortmeldung von Powerman 5000-Frontmann Spider One durchs Internet. Er redete den dort angekündigten Bands eindringlich ins Gewissen: „Ein Haufen Gruppen, die ich für Kollegen halte, und ein paar Freunde beteiligen sich an einer Show namens ‚Herd Immunity Fest‘. Was durch den Titel darauf hinaus läuft, seinen Fans zu sagen: ‚Kommt uns spielen zu sehen, und wir hoffen, ihr werdet krank.‘ Was zur Hölle?“

Wenig Feingefühl

Das Q&Z Expo Center in Wisconsin, das das „Herd Immunity Fest“ ausrichtet, hat von der Kritik natürlich ebenfalls Wind bekommen und mit einer Anpassung sowie einem Statement reagiert. Einerseits trage das Event nicht mehr seinen streitbaren Namen. Andererseits handele es sich ja um eine Veranstaltung unter freiem Himmel. „Auf dem Areal ist Platz für bis zu 10.000 Leute. […] Wir verkaufen aber nur 20 Prozent davon, also hat jeder die Wahl und Möglichkeit zur sozialen Distanz.“

destroy what you enjoy von powerman 5000 jetzt auf amazon holen!

Das schreibt sich im Vorfeld natürlich sehr leicht und liest sich gut. Ob die Zuschauer in der Praxis den gebotenen Abstand auch wirklich einhalten, darf stark bezweifelt werden. Genauso wie, ob das Festival überhaupt stattfinden darf. Denn wie anfangs erwähnt sprechen die hohen Infektionszahlen eigentlich gegen so eine Großveranstaltung.


teilen
twittern
mailen
teilen
Rammstein verschieben Stadiontournee

[Update:] Rammstein hatten vor rund einer Woche bekannt gegeben, dass ihre diesjährige Stadiontournee wegen der Corona-bedingten Einschränkungen für Großveranstaltungen nicht stattfinden kann. Nun haben Till Lindemann und Co. die Ersatztermine veröffentlicht. Alle Konzerte konnten auf 2021 verschoben werden, bereits gekaufte Tickets bleiben gültig. "Heute sind wir hocherfreut, die neuen, verlegten Termine für die diesjährige Rammstein-Tour zu verkünden, die aufgrund von COVID-19 abgesagt werden musste", heißt es in der Mitteilung. "Wir freuen uns sehr darauf, viele von euch nächstes Jahr wieder zu sehen!" Seht hier die neuen Daten der Rammstein-Shows: 𝟮𝟮.𝟬𝟱.𝟮𝟬𝟮𝟭 𝗟𝗲𝗶𝗽𝘇𝗶𝗴, 𝗥𝗲𝗱 𝗕𝘂𝗹𝗹 𝗔𝗿𝗲𝗻𝗮 𝗟𝗲𝗶𝗽𝘇𝗶𝗴 (verlegt vom 29.05.2020) 𝟮𝟯.𝟬𝟱.𝟮𝟬𝟮𝟭 𝗟𝗲𝗶𝗽𝘇𝗶𝗴,…
Weiterlesen
Zur Startseite