Apocalyptica lassen neue Songs hören

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Beim Studiobesuch gab es schon mal neun der wahrscheinlich elf Stücke zu hören. Und die haben es in sich – fast jeder Song hat einen Chorus zum reinknien und eine klar heraus gearbeitete Atmosphäre.

Unter anderem war dafür sicher auch Jacob Hellner verantwortlich, der bisher vor allem für seine Arbeit mit Rammstein bekannt ist. Er hat das Äußerste aus der Band geholt – was in diesem Fall nicht mal ein zu erwartender Allgemeinplatz ist.

Daneben lassen Apocalyptica endlich eine Gitarre auf ihren ohnehin nach schweren Riffs klingen Songs zu – gespielt vom japanischen Superstar Hotei Tomoyasu – und trumpfen wieder mit einer Gast-Sänger-Liste der Oberklasse auf: Corey Taylor (Stone Sour, Sliplnot), Till Lindemann (Rammstein), Cristina Scabbia (Lacuna Coil) und Adam Gontier (Three Days Grace).

Die Tracklist von WORLDS COLLIDE

‘Worlds Collide’
‘Grace’ (mit Tomoyasu Hotei)
‘I’m Not Jesus’ (mit Corey Taylor)
‘Ion’
‘Helden’ (mit Till Lindemann)
‘Stroke’
‘Last Hope’
‘I Don’t Care’ (mit Adam Gontier)
‘Burn’
‘SOS’ (mit Cristina Scabbia)
‘Peace’

Eine detaillierte Beschreibung der Songs und ein Interview mit Band-Chef Eicca Toppinen findet ihr in der September-Ausgabe vom METAL HAMMER, die am 14. August erscheint.

teilen
twittern
mailen
teilen
Slipknot: Alle Infos zum neuen Album

"You will remember my name", heißt es an einer Stelle von ‘Yen’, und daran kann nach dem Anhören des neuen Songs kein Zweifel bestehen. Nach einem – für Slipknot-Verhältnisse – geradezu bedächtigen Beginn steigert sich der Track zu einer gewohnt explosiven Angelegenheit, der die intensiven Lyrics in nichts nachstehen: "As the knife goes in, cut across my skin / When my death begins / I wanna know that I was dying for you", singt Corey Taylor über ein wildes Sperrfeuer aus Gitarren, Drums und Scratching-Effekten. ‘Yen’ unterstreicht die große Bandbreite der Grammy-ausgezeichneten Metal-Ikonen aus Iowa. Unglaublich populär und zugleich zutiefst…
Weiterlesen
Zur Startseite