Arch Enemy: Neues Album kommt im Sommer

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Im Frühsommer soll via Century Media das neue Arch Enemy-Album erscheinen. Das noch unbetitelte Werk wird in drei verschiedenen Studios aufgenommen und von der Band selbst produziert. Laut Gitarrist Michael Amott fehlen nur noch Gesang, Gitarrensolos und der Mix, damit das Album fertig ist.

Im Interview mit Decibel erklärt er:

„Dieses Album unterscheidet sich stark von KHAOS LEGIONS. Alle unsere Alben hatten ihren eigenen Vibe und dieses wird wieder eine ganz eigene Einheit. Textlich ist es ein viel persönlicheres Album und musikalisch fühle ich, dass die Songs mehr Dynamik und Tiefe haben als je zuvor. Es gibt sicherlich sehr heavy und aggressiven Metal, aber da ist auch ein weiteres Level an Melodiösität, das mich begeistert. Das Material weißt ein vielfältiges Spektrum auf – es ist einzigartig für mich und ich freue mich gerade auf alles. Ein paar der Songs enthalten echte Streicher und es wird interessant sein, zu sehen, wie unsere Fans das aufnehmen werden. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie es lieben werden!“

2011 erschien Arch Enemys letztes Album KHAOS LEGIONS. Ihre Tour durch Südamerika und Mexiko 2012 wurde für eine Live-DVD mitgeschnitten.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Nightwish: Tuomas Holopainen hat neue Songs geschrieben

Das letzte Nightwish-Album HUMAN. :II: NATURE. (2020) liegt erst zwei Jahre zurück, doch bald wird es nicht mehr die aktuellste Platte der Band sein. Keyboarder und Haupt-Songwriter Tuomas Holopainen hat gegenüber Rock Sverige angekündigt, an neuem Material zu arbeiten. Nightwish: Nächstes Jahr geht es ins Studio „Ich habe alle Songs während der Pandemie fertiggekriegt“, sagte er über die Nutzung seines Lockdowns. Dabei sei er auch von der schwierigen Zeit inspiriert worden: „Lyrisch sind da ein paar Dinge, die die Pandemie spiegeln, aber nicht auf die Art, auf die man es erwartet.“ Inzwischen sei der Prozess über ihn hinaus fortgeschritten: „Wir…
Weiterlesen
Zur Startseite