Toggle menu

Metal Hammer

Search

Attila-Sänger bietet „hassfreie“-Social Media App an

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Gestern berichteten wir noch, dass Attila-Sänger Chris Fronzak die Kritik durch Öffentlichkeit und soziale Medien an seinen kontroversen Texten nicht nachvollziehen kann. Nun stellt der Frontmann seine eigene „hassfreie“ Social Media App vor.

Unter dem Namen Spur soll die Foto-App ohne Kommentarfunktion auskommen, wodurch logischerweise auch jede Möglichkeit entfällt, unfreundliche oder gar hasserfüllte Kommentare abzugeben.

Die App ist davon abgesehen mit Instagram vergleichbar und hochgeladene Bilder lassen sich normal bewerten. Spur bietet allerdings jedem App-Besitzer die Möglichkeit, Fotos eines jeden Nutzers einzusehen, nicht nur die der Personen, denen man folgt. Innerhalb von 12 Stunden nach dem Start der App sollen sich bereits 5000 Personen registriert haben.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Internet-Fundstück: Kinder hören zum ersten Mal Guns N' Roses

Es ist ein beliebtes Internet-Format: Menschen reagieren auf bestimmte Gegenstände, Videos oder Videospiele. Auch Metal-Bands werden in diesen Videos oft als Gegenstand der Untersuchung herangezogen, so gibt es beispielsweise ein Video, in dem Kinder erstmals Metallica hören und Teenager sich Videos von Marilyn Manson ansehen! (und sich unterhaltsam schockiert zeigen!) Jetzt gibt es ein neues Video, in dem Kinder zum ersten Mal Guns N' Roses hören - und angesichts der unglaublich herzerwärmenden Reaktionen der Kids glauben wir nicht mehr an die Aussage “Rock ist tot!”. Stattdessen sind wir sicher, dass es auch in Zukunft viele Fans verzerrter Gitarrenklänge geben wird -…
Weiterlesen
Zur Startseite