Baroness: Deutscher Unfallfahrer entzieht sich dem Gericht

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Im August des vergangenen Jahres waren Baroness in einen schweren Busunfall in England
verwickelt. Neun Menschen, darunter auch die Bandmitglieder,
mussten damals ins Krankenhaus gebracht werden.

Der deutsche Busfahrer Norman Markus wurde daraufhin wegen gefährlichem Fahrens
angeklagt
. Er soll demnach mit defekten Bremsen gefahren sein,
das Gewichtslimit von 7,5 Tonnen überschritten und keine
ausreichenden Ruhepausen eingelegt haben.

Laut der BBC News soll Markus’ Anwalt
Jonathan jedoch nun in Aussicht gestellt haben, dass er schlicht
nicht vor Gericht auftauchen müsse und auch nichts dagegen getan
werden könne, da die gerichtliche Vorladung erst ausgegeben wurde,
nachdem Markus wieder nach Deutschland zurückgekehrt sei.

“Wenn er jemals nach England zurückkehren wird, kann eine
erneute Vorladung ausgegeben werden. Soweit beziehen wir uns aber
weiterhin auf die Ungültigkeit der jetzigen Vorladung. Er hat somit
keinen Grund, vor dem englischen Gericht zu erscheinen”
, so
der Anwalt.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen
Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein
Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins
Postfach. Einfach
anmelden
, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Jon Schaffer (Iced Earth) kooperiert weiterhin mit Ermittlern des Kapitol-Aufstands

Obwohl es inzwischen anderthalb Jahre her ist, dass Iced Earth-Gitarrist Jon Schaffer als Teil der rechtsextremen Gruppierung Oath Keepers tatkräftig an den Aufständen im US-amerikanischen Kapitol mitgemischt hat, konnte noch immer kein gerichtliches Urteil für den Musiker gefällt werden. Noch immer kein Urteil Schaffer, der sich Berichten zufolge seit mehreren Wochen vor den Gerichtszustellern in der anbelangten Sache versteckt, ist weiterhin auf freiem Fuß und umgeht seine gesetzlichen Pflichten gekonnt. Weiterhin kooperiert er mit den zuständigen Behörden. In einem Statusbericht, der am vergangenen Freitag (28. Oktober 2022) vor dem Bundesgericht in Washington, D. C., einging, schrieb Schaffers Anwalt Andrew C.…
Weiterlesen
Zur Startseite