Benny Andersson (Abba) covert ‘Learn To Fly’ (Foo Fighters)

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Aufmerksamen Beobachtern der internationalen Musikszene dürfte aufgefallen sein, dass Paul McCartney bei seinem Auftritt bei der diesjährigen Auflage des „Glastonbury Festivals“ zwei Weltstars zur Zugabe auf die Bühne geholt hat. Namentlich: Bruce Springsteen und Foo Fighters-Chef Dave Grohl. Letzterer trug dabei ein Abba-T-Shirt zur Schau.

Touché!

Abba-Pianist Benny Andersson zählt offensichtlich selbst zu jenen aufmerksamen Beobachtern. Denn nun hat sich der Schwede in den Sozialen Medien revanchiert. So zeigte sich der 75-Jährige in einem kurzen Video (siehe unten) am Klavier sitzend. Dort haute er in die Tasten und spielte den Foo Fighters-Klassiker ‘Learn To Fly’ an. Nach dieser schnellen musikalischen Vorführung drehte er sich zur Kamera, zog sein geöffnetes Hemd zu den Seiten weg, präsentierte ein T-Shirt mit Foo Fighters-Logo darauf und setzte sein breitestes Grinsen auf.

Dave Grohl wiederum hat bereits mehrfach geäußert, wie sehr er auf Abba steht. In einem Interview mit „BBC News“ anlässlich der beiden neuen Singles ‘I Still Have Faith In You’ und ‘Don’t Shut Me Down’ vom Album VOYAGE, dem ersten Werk der Schweden seit 39 Jahren, gab die Nirvana-Legende zu Protokoll: „Oh, mein Gott. Ich bin so ein großer Abba-Fan. Als ich mitbekommen habe, dass sie zurückkommen und eine Platte haben, schickte ich den Link an 100 Leute. Dann habe ich mir den neuen Song angehört und wie ein Baby geweint. Es klang fast so, als ob keine Zeit vergangen wäre. Außerdem war es so eine wunderschöne, romantische, melancholische, bitter-süße Retrospektive. Es ist fantastisch. Abba können nichts falsch machen.“

🛒  DIE ERSTEN ZWEI FOO FIGHTERS-ALBEN JETZT BEI AMAZON HOLEN!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ABBA Voyage (@abbavoyage)


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
John Dolmayan schämt sich nicht, Trump gewählt zu haben

System Of A Down-Schlagzeuger John Dolmayan ist in letzter Zeit vor allem als Unterstützer von Donald Trump (unangenehm) aufgefallen. Im Video-Podcast "The Right View", den die Schwiegertochter des ehemaligen US-Präsidenten betreibt, hat sich der Musiker nun zu Wort gemeldet. Dabei verteidigt sich der 48-Jährige nun dafür, seine konservativen Ansichten geäußert zu haben. Unter anderem gibt Dolmayan zu Protokoll, dass er sich nicht dafür schämt, den Geschäftsmann zwei Mal gewählt zu haben. Ins Abseits gestellt? "Ich habe mir selbst keinen Gefallen getan", zieht der System Of A Down-Trommler Bilanz. "Ich musste einiges an Kritik einstecken, habe viele Follower und finanzielle Gelegenheiten verloren.…
Weiterlesen
Zur Startseite