BLACK HAND INN (1994)

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Bis heute ist BLACK HAND INN das einzige Running Wild Album mit einem losen Konzept. Die Geschichte beschäftigt sich unter anderem mit der Inquisition, Prophezeiungen und dem Jüngsten Tag. Unabhängig von der Handlung gilt BLACK HAND INN als eines der besten Running Wild Alben ihrer Karriere.

Und wieder gibt es einen Besetzungswechsel: Jörg Michael kehrt auf den Schlagzeugstuhl zurück um Stefan Schwarzmann zu ersetzen. Des Weiteren steigt der später kurz bei Grave Digger dienende Gitarrist Thilo Hermann ein, um Axel Kohlmorgen zu ersetzen. Erneut versuchen sich Running Wild an einer Single, ‘The Privateer’ verfehlt die Charts jedoch komplett und wird „unter ferner liefen“ gehandelt.

Live halten sich vor allem ‘Soulless’, ‘The Privateer’ und der Titel-Song in der Setlist.

>>> Weiter zu MASQUERADE (1995)

teilen
twittern
mailen
teilen
Cradle Of Filth: Projekt mit Ed Sheeran nimmt Fahrt auf

Nachdem die Black Metaller Cradle Of Filth und Kuschelpop-Ikone Ed Sheeran 2021 wiederholt von der Idee eines gemeinsamen Projekts geschwärmt hatten, versetzte die Information sowohl die Sheeran- als auch die Cradle-Fangemeinde in stirnrunzelnde Verwirrung. Dabei soll es sich allerdings nicht um einen Scherz gehandelt haben. Ursprünglich hatte Dani Filth die Nachricht über eine mögliche Zusammenarbeit mit dem 31-jährigen Sänger und Songwriter während eines Interviews mit der Kerrang! Radio-"Breakfast Show" erhalten, der sofort angefixt schien. „Daraufhin haben Ed und ich tatsächlich Mails geschrieben… Er hat sich tatsächlich mit mir in Verbindung gesetzt. Er lud mich zu sich nach Hause ein. Beziehungsweise…
Weiterlesen
Zur Startseite