Blind Guardian stellen neues Album vor

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Blind Guardian präsentierten erstmals neue Details über ihr kommendes Album. THE GOD MACHINE wird es heißen, und voraussichtlich im September über Nuclear Blast erscheinen. Bei uns bekommt ihr die Titelliste, das Cover sowie zwei Songs vorgestellt.

Es ist das erste „richtige“ Album seit dem 2015er-Werk BEYOND THE RED MIRROR. Ihr letztes Album LEGACY OF THE DARK LANDS war ein reines Orchesteralbum. Eine Idee, die Blind Guardian nach über zwanzig Jahren Reifeprozess verwirklichten. Für dessen Konzept arbeiteten Lead-Gitarrist André Olbrich und Frontmann Hansi Kürsch mit dem deutschen Bestseller-Autor Markus Heitz zusammen. Sein neuester Roman ‘Die Dunklen Lande’ spielt im Jahr 1629 und enthält die Vorgeschichte zu LEGACY OF THE DARK LANDS.

Blind Guardians letztes „reguläres“ Studioalbum BEYOND THE RED MIRROR markierte seinerzeit die längste Pause zwischen zwei Studioalben in der Karriere der Herren aus Krefeld. Ganze fünf Jahre mussten die Fans seit AT THE EDGE OF TIME auf die neue Scheibe warten.

Blind Guardian gehen dieses Jahr auf eine umfangreiche Tour, alle Daten hier.

Blind Guardians Frontmann über das neue Album

Im März haben Blind Guardian ein Video zu ‘Secrets Of The American Gods’ veröffentlicht. Der Clip wurde während der Aufnahme-Sessions für das neue Album in den Twilight Hall Studios zwischen März 2020 und 2021 gefilmt. Sänger Hansi Kürsch kommentierte: „Mit ‚Secrets Of The American Gods‘ präsentieren wir euch die epische Seite unseres neuen Albums. Diese Single konzentriert sich auf die Essenz dieser Komposition und gibt einen Einblick in unsere kreative Arbeit in diesen bewegten Zeiten. Der Aufbau dieses Songs kreist um sein Herzstück, den monumentalen Refrain. Ein durch und durch gelungener Ohrenschmaus, wie ich finde. Ich verspreche euch, es ist nicht einfach, den Refrain wieder aus dem Ohr zu kriegen. Abgerundet wird der Track durch den fantastischen Making Of-Clip von Dirk Behlau. Seid versichert, dass wir noch nicht alle Karten ausgespielt haben und noch einige Asse im Ärmel haben.“

Drei Monate zuvor veröffentlichte die 1984 als Lucifer’s Heritage gegründete Band das offizielle Musikvideo zu einer weiteren neuen Single ‘Deliver Us From Evil’. Erneut gedreht von Dirk Behlau, sollte der Clip einen Vorgeschmack auf die neue LP der Band geben. Der Song wurde sowohl digital als auch auf Vinyl zusammen mit dem zuvor veröffentlichten ‘Merry Xmas Everybody’ veröffentlicht. Damals erklärte Kürsch: „Wir wissen, dass die Zeitspanne zwischen jetzt und der Album-Veröffentlichung Ende 2022 schmerzhaft lang ist. Weder wir noch unser Label konnten der aktuellen Weltwirtschaftskrise trotzen. Kurzum: Es gibt niemanden, der an dieser Situation schuld ist. Mit ‘Deliver Us From Evil’ bekommt ihr einen weiteren süßen Appetithappen eines sehr intensiven und lebendigen Albums.“

Im Juli 2021 erzählte Kürsch dem Rock Hard Greece über die musikalische Ausrichtung des neuen Materials: „Es ist bei Weitem das intensivste Album, das wir seit einer langen Zeit gemacht haben. Mit einigen typischen und überraschenden Blind Guardian-Elementen.“ Weiter sagte er, THE GOD MACHINE sei sehr aggressiv und düster. „Die Komposition begann teils vor Corona, aber man spürt, dass eine Menge Wut in dem Album steckt. Es liefert auch eingängige und positive Vibes, aber es gibt eine sehr rohe Energie.“

THE GOD MACHINE: Cover und Tracklist

Das neue Album ist mit seinen rund 51 Minuten etwas kürzer als die meisten Alben von Blind Guardian. Hier die volle Tracklist:

  1. Deliver Us From Evil (5:22)
  2. Damnation (5:21)
  3. Secrets Of The American Gods (7:29)
  4. Violent Shadows (4:18)
  5. Life Beyond The Spheres (6:03)
  6. Architects Of Doom (6:21)
  7. Let It Be No More (4:49)
  8.  Blood Of The Elves (4:38)
  9. Destiny (6:47)

Auch das futuristische Coverartwork von Peter Mohrbacher wurde enthüllt:

Blind Guardian THE GOD MACHINE

Einen Vorgeschmack auf das Album bekommt ihr mit den ersten beiden Singles:

teilen
twittern
mailen
teilen
Rammstein: ZEIT führt deutsche Album-Charts an

Das achte Studioalbum von Rammstein, ZEIT, das am 29. April 2022 auf den Markt kam, eroberte selbigen im Sturm. Bereits wenige Tage nach der Veröffentlichung erklomm der langersehnte Tonträger mit über 160.000 Verkäufen die Spitze der deutschen Album-Charts. GfK Entertainment, die diesbezüglich ermittelt haben, konnten feststellen, dass es sich mit dem rapiden ZEIT-Boom um „den stärksten Start seit ABBAs VOYAGE“ handelt. Als nationaler Act beziehungsweise Rock-Act bezwingen Rammstein keine Geringeren als sich selbst mit ihrem 2018 erschienenen unbetitelten Vorgänger. Wo auch immer also die Meinungen zum neuen Rammstein-Album verortet sein mögen: Die Zahlen zumindest beweisen, dass die NDH-Pioniere unangefochten bleiben,…
Weiterlesen
Zur Startseite