Toggle menu

Metal Hammer

Search
Kiss - Exklusive Vinyl-Single in 07/19

Cannibal Corpse: Erik Rutan ersetzt für kommende Konzerte Pat O’Brien

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Cannibal Corpse haben bekannt gegeben, dass Gitarrist Erik Rutan, der normalerweise bei Hate Eternal mit musiziert, bei den kommenden Konzerten Pat O’Brien ersetzen wird. 

Der Cannibal Corpse-Gitarrist war festgenommen worden, nachdem er am 10. Dezember in ein fremdes Haus eingebrochen war, einen Polizisten angegriffen hatte und seine eigene Bleibe währenddessen in Flammen aufgegangen war. Der Besitzer des Hauses, in das O’Brien einbrach hatte angegeben, dass der Musiker halluzinierte.  (metal-hammer.de berichtete)

Nachdem die Band zunächst geplant hatte, ihre kommenden Show wie gewohnt mit O’Brien zu vollführen, wird nun aber doch ein Ersatz nötig. Eine Bekanntgabe über Facebook lautete wie folgt:

„Cannibal Corpse haben angekündigt, dass Erik Rutan für Gitarrist Pat O’Brien einspringen wird, da O’Brien sich um persönliche Angelegenheiten kümmert. Rutan wird live mit der Band die „Decibel Magazine“-Tour und die bevorstehenden US-Shows der Slayer-Abschiedstour diesen Mai spielen.

Erneute Zusammenarbeit

Es ist nicht das erste Mal, dass diese Death Metal-Kraftpakete zusammenarbeiten. Rutan hat vier Alben mit Cannibal Corpse (KILL, EVISCERATION PLAGUE, TORTURE, RED BEFORE BLACK) produziert und ist für diese Rolle bestens geeignet.

Er ist einer der angesehensten Gitarristen des Death Metal und ist bekannt aus seiner Zeit als Teil von Morbid Angel in den 90er und frühen 2000er Jahren sowie als Sänger, Gitarrist und Produzent seiner aktuellen Band Hate Eternal.“

teilen
twittern
mailen
teilen
Ein Ornithologe deckt auf: Die Wahrheit hinter King Diamond, Randy Blythe & Co.

In der Heavy Metal-Talkshow ‘Two Minutes To Late Night’ von Jordan Olds und Drew Kaufman widmete sich ein Beitrag über den Vergleich von Metal- mit Vogel-Gesang. Dazu wurde mit Tom Stephenson ein anerkannter Ornithologe eingeladen. Jenem tapfer und äußerst humorvoll mitspielenden Wissenschaftler wurden Songs von unter anderem Converge, King Diamond und Lamb Of God vorgespielt, wozu dieser dann die passenden Vogel-Stimmen raussuchte – die (teilweise) wirklich frappierende Ähnlichkeit haben. So singe Jacob Bannon wie ein Nyctibius jamaicensis (Tagschläfer), King Diamonds Gesang ähnele stark dem des Anhima cornuta (Hornwehrvogel), und Randy Blythes Organ gleiche dem des Cygnus olor (Höckerschwan). Vögel furzen…
Weiterlesen
Zur Startseite