Casting-Kandidat performt Suicide Silence im rumänischen TV

von
teilen
twittern
mailen
teilen
In der Casting-Show Românii Au Talent, einer Art rumänischen Variante von „Das Supertalent“, hat ein Kandidat den Song ‘Unanswered’ der Deathcore-Extremisten Suicide Silence vorgetragen und die Jury nachhaltig verstört. Dem 19-jährigen Vadim Balaban ist dabei allerdings aufseiten der Performance kein Vorwuf zu machen, denn seine Stimmkünste und Shout-Rhythmik sind durchaus respektabel.
Allerdings gilt wie so oft: Mainstream-Jurys sind nicht in der Lage, das Talent und Können zu erkennen, was hinter den Songs brutaler Metalbands steht. Die Reaktionen der Zuschauer und „Qualitäts“-Richter sind entsprechend blödsinnig.
Seht hier das Video des Castingshow-Auftritts von Vadim Balaban:

The judges didn’t expect that for sure!Not slam related but lmao. When someone covers Suicide Silence at a talent show. The judges didn’t expect that for sure!

Posted by Slamtastic on Freitag, 19. Februar 2016

teilen
twittern
mailen
teilen
Zwischen Kirschblüte und Anime: Diese japanischen Metal-Bands müsst ihr kennen

In den vergangenen Jahren stürmten immer mehr internationale Tourist*innen den kleinen Inselstaat im Pazifik. Kein Wunder: Japan ist das Land der aufgehenden Sonne und bekannt für seine imposanten Vulkane, die zyklische Kirschblüte, aber auch einzigartige Mangas und Animes. Japan ist ein Land zwischen zwei Welten, zwischen mehreren Zeitaltern. Vielerorts finden sich buddhistische Tempel und Schreine, gleichzeitig wachsen Japans Megastädte unaufhaltsam dem Fortschritt entgegen. Und irgendwo dort versteckt sich der zweitgrößte Musikmarkt der Welt. 2017 gingen etwa 152 Millionen CDs über japanische Ladentheken, davon sind 70 Prozent Tonträger einheimischer Künstler*innen. Ältere Inselbewohner*innen kaufen CDs; um der alten Zeiten willen. J-Pop- und…
Weiterlesen
Zur Startseite