Toggle menu

Metal Hammer

Search

MH 10/2019 jetzt bestellen

Corey Taylor (Slipknot) über Joey Jordison-Nachfolger

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Im Interview mit dem Rock Revolt Magazine hat Slipknot-Frontmann Corey Taylor über die Trennung der Band von Schlagzeuger Joey Jordison gesprochen. Den Mythos, Joey habe alle Songs für Slipknot geschrieben, räumt er im Gespräch aus, auch auf die Frage, ob der Sound der Band sich durch die Trennung ändern werde, geht er ein.

Das Video vom Interview seht ihr unten im Player.

„Ganz ehrlich, es kommt darauf an, wen wir als Ersatz für Joey kriegen. Es muss jemand sein, der das ganze alte Zeug spielen kann, aber auch eine gewisse Kreativität mit einbringt.“

Auch potentielle Nachfolger für Jordison sind laut Taylor intern bereits im Gespräch:

„Ein paar Leute. Sobald wir es wissen, wer der neue Slipknot-Drummer wird, wissen es auch die Fans. Und dabei belassen wir es. Wir halten im Moment alles sehr strikt bei uns. Ich meine, wir machen das aus Respekt vor Joey, und für uns. Und es gibt noch einen Haufen rechtlicher Fragen, die wir noch klären müssen.

Es ist hart – es ist sehr hart – aber die einzig andere Option wäre gewesen, die Band aufzulösen, und keiner von uns wollte das. Also geben wir weiter Gas!“

Wie sehr die Musik von Slipknot davon betroffen sein wird, dass Joey nicht mehr dabei ist, beschreibt Corey Taylor:

„Ich meine, klar, es wird sich ein bisschen ändern, aber wir alle schreiben. Ich weiß, es gibt da diesen Mythos, dass Joey alles geschrieben hätte, aber das stimmt ganz und gar nicht. Wir alle schreiben, und wir alle bringen etwas auf den Tisch. Und ich glaube, dass Jim, Mick, Clown, ich und jeder andere dazu in der Lage sein werden, etwas wirklich Cooles zusammenzustellen.

Die Dynamik wird sich ein bisschen ändern, aber unsere Herangehensweise zur Musik und die Intensität und wie sehr wir es lieben, das zu tun, was wir tun, das wird unverändert bleiben, und wir werden 110% geben!“

Slipknot haben bislang keine Gründe für die Trennung von Jordison bekanntgegeben, Jordison selbst hatte in einem Statement gesagt, er habe die Band nicht verlassen. Das neue Slipknot-Album soll noch 2014 erscheinen. Es ist das erste Album seit dem 2008er ALL HOPE IS GONE und das erste Album seit dem Tod von Bassist Paul Gray im Jahr 2010.

Interview mit Corey Taylor:

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Corey Taylor plant Soloalbum für 2021

Nachdem Slipknot ihr neues Album WE ARE NOT YOUR KIND veröffentlicht haben, plant Frontmann Corey Taylor nun auch einen Schritt in Richtung Solokarriere zu gehen. Der Sänger erzählte in einem Interview, dass er mit der Arbeit an einem Debüt-Soloalbum beginnen werde. Er denkt, dieses im Jahr 2021 veröffentlichen zu können. Im Gespräch mit SiriusXMs "Trunk Nation" berichtete der Fronter: "Ich denke wirklich ernsthaft darüber nach, einen Sololauf zu starten und ein Soloalbum aufzunehmen. Offensichtlich wird es erst einmal für eine Weile nicht passieren. Ehrlich gesagt, habe ich darüber lange Zeit nicht nachgedacht, bis die Leute immer aufdringlicher wurden und mich…
Weiterlesen
Zur Startseite