Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Corona: Metallica verklagen Versicherer wegen Tourausfall

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Metallica wollten im April 2020 eigentlich einen Abstecher nach Südamerika machen. Doch leider hat die Corona-Krise der geplanten Tournee einen Strich durch die Rechnung gemacht. Reisebeschränkungen wurden überall auf der Welt erlassen — und die „Four Horsemen“ konnten nicht anders, als die angesetzten sechs Konzerte abzusagen. Der Versicherer Lloyd’s Of London will jedoch nicht für die finanziellen Ausfälle aufkommen, weshalb die Band nun klagt.

Vertragsbruch

Laut einem Bericht des City News Service hätten Metallica am vergangenen Montag, den 7. Juni 2021 Klage beim Los Angeles Superior Court eingereicht. Darin führten die Herren Hetfield, Ulrich, Hammett und Trujillo an, dass ihre Standardversicherung für Absagen, Abbruch und Nichterscheinen von Lloyd’s Of London für diesen Fall nicht anerkannt wird. Der Versicherer begründet dies damit, dass hier die Seuchenausschlussklausel greife. Das Quartett bezeichnet dies in seiner Klage als „eine unvernünftig einschränkende Interpretation der Versicherungspolice“ und sieht darin einen Vertragsbruch.

Mit der Klage wollen sich Metallica Entschädigungszahlungen in nicht genannter Höhe erstreiten sowie eine Erklärung der Rechten und Pflichten beider Parteien. Dies stellt allerdings nicht den ersten Fall dar, bei dem Lloyd’s Of London die Zahlungen wegen ausgefallener Konzerte verweigert hat. So brach sich Foo Fighters-Chef Dave Grohl bekanntlich im Juni 2015 während einer Show in Göteborg ein Bein. Daraufhin mussten insgesamt sieben Konzerte abgesagt werden. Letztlich nahmen die Foo Fighters die Tour wieder auf. Grohl spielte während der Gigs auf dem legendären, eigens für ihn angefertigten Thron. Die Klage wurde letztlich mit einem Vergleich beigelegt.

🛒  S&M² VON METALLICA JETZT BEI AMAZON HOLEN!
Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Serj Tankian veröffentlicht 24-minütiges Klavierkonzert

System Of A Down-Frontmann Serj Tankian ist dafür bekannt, auch mal um die Ecke zu denken. Und bei seinem neuesten musikalischen Baby hat er dies mal wieder gemacht. So wird der Musiker am kommenden Freitag, den 18. Juni 2021 ein 24 Minuten langes Klavierkonzert namens ‘Disarming Time - A Modern Piano Concerto’ veröffentlichen, das er komplett selbst während des Lockdowns komponiert hat. Experiment In einem zugehörigen Social Media-Post (siehe Teaser unten) schreibt Serj Tankian: "Ich bin unglaublich aufgeregt, euch von diesem einzigartigen Musikwerk mitzuteilen, das ich während des Corona-Lockdowns erschaffen habe. Ich habe mich selbst dazu herausgefordert, mehrere eigenständige musikalische…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €