Cradle Of Filth: Gitarrist und Keyboarderin verlobt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Im Metal geht oft darum, negativen Gefühlen Ausdruck zu verleihen. So mag folgende Neuigkeit aus dem Extreme Metal-Bereich vielleicht etwas seltsam erscheinen. Nichtsdestotrotz darf man sich für die beiden Cradle Of Filth-Musiker Marek Ashok Šmerda und Zoe Marie Federoff freuen. Der Gitarrist und die Keyboarderin haben jüngst ihre Verlobung verkündet. Da anschließend offenbar die Gerüchteküche anfing zu brodeln, weil Federoff erst seit 2022 in der Band ist, meldete sich Zoe nun zu Wort.

Schluss mit dem Getratsche

„Ich wünschte wahrlich, nicht das Bedürfnis zu verspüren, dies vollkommen aufzuklären“, beginnt Federoff ihre Klarstellung. „Doch derzeit sind ein paar seltsame Gerüchte und Geschichten im Umlauf, also bitte nehmt zur Kenntnis: Ich habe Ashok nicht gekannt, bevor ich bei Cradle Of Filth einstieg. Er hatte nichts damit zu tun, dass ich an Bord kam. Ich habe schon etwas Material für das nächste Album geschrieben.

Also hat unsere Verlobung eindeutig nichts mit meinem anhaltenden Verbleiben in dieser Gruppe zu tun. Wir verfolgen keine Pläne, Cradle Of Filth zu verlassen, denn wir genießen es wahrlich, miteinander zu arbeiten — abgesehen davon, dass wir mit mehreren unserer engsten Freunde arbeiten. Dani war der größte und hilfreichste Anführer, was unsere Verlobung angeht. Wir fühlen uns dieser Cradle Of Filth-Mannschaft glücklich verpflichtet. Nun hört bitte mit den Spekulationen sowie damit auf, Gerüchte zu verbreiten. Lasst uns all die gute Dinge feiern, die dieses Jahr passieren.“

🛒  COF-SHIRT JETZT BEI AMAZON HOLEN!
Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Lamb Of God: Der Major-Deal mit Epic war eine Erleichterung

Für viele Musiker träumen davon, von ihrer Kunst leben zu können. Doch jeder fängt einmal klein an. Im Podcast ‘Having Had’ sprach Lamb Of God-Gitarrist Mark Morton darüber, wann für ihn der Punkt eingetroffen ist. An das freudige Ereignis kann er sich noch genau erinnern. Vielversprechender Start „Eines der Dinge, die großartig an meiner Band Lamb Of God ist, ist die Tatsache, dass wir keine Sprosse der Leiter verpasst haben“, erklärte Morton. „Natürlich gibt es ein paar, die wir nicht erreichen werden, aber wir haben keine davon auf dem bisherigen Weg verpasst. Wir haben keine übersprungen. Und ich kann mit…
Weiterlesen
Zur Startseite