Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Cradle Of Filth -Shirt führte fast zur Verurteilung

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der 45-jährige Captain Daniel Moore verkaufte das Cradle Of Filth -Shirt mit dem Aufdruck „Jesus Is A Cunt“ (siehe oben) an den getarnten Polizisten und binnen Minuten wurde sein Laden in Edinburgh, Schottland, von zehn Polizisten gefüllt.

Die Klage: Verkauf von obszönem Material, was durch religiöse Vorurteile verschlimmert würde.

Der Verkäufer beteuerte, das Cradle Of Filth -Shirt nur in seinem Laden zu führen, weil es so oft von seinen – minderjährigen – Kunden gefordert wurde. Er hätte aber immer betont, was für Gefahren das Tragen des Shirts mit sich bringe.

Zu einem Verfahren kommt es für ihn zum Glück nicht.

Schon im Oktober 2005 wurde ein Jugendlicher in Schottland bestraft, weil er genau dieses Cradle Of Filth -Shirt getragen hatte.

Kein Einzelfall. Der Höhepunkt: Sogar der Cradle Of Filth -Schlagzeuger Nicholas Barker wurde schon wegen dem Tragen genau dieses T-Shirts in Dover verhaftet

Weitere Artikel zum Thema:
+ Cradle Of Filth-Sänger in Horrorfilm

teilen
twittern
mailen
teilen
Dani Filth wird mit Ed Sheeran kollaborieren

Vor ein paar Wochen hatte Pop-Sänger Ed Sheeran verraten, dass er als Jugendlicher Death Metal gehört hat -- darunter Bands wie Slipknot und Cradle Of Filth. Sheeran schloss im Übrigen nicht aus, mal eine Death Metal-Platte zu machen. Dani Filth zeigte sich daraufhin skeptisch: Er würde es erst glauben, wenn es tatsächlich passiert. Nun scheint sich allerdings eine Kollaboration zwischen beiden Musikern anzubahnen. Ungewöhnliche Paarung Wie Dani Filth im Interview mit Kerrang! Radio ausgeplaudert hat, schreibt der Cradle Of Filth-Frontmann derzeit E-Mails mit Ed Sheeran hin und her. "Ich habe tatsächlich mit ihm gemailt. Er hat sich mit mir in Verbindung…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €