Dave Lombardo ist sich sicher: „Es wird mehr Misfits-Shows geben!”

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der ehemalige Slayer-Schlagzeuger Dave Lombardo war im Sommer 2016 Teil der Misfits-Reunion aus Jerry Only, Glenn Danzig und Doyle. Obwohl nach zwei Shows Schluss war, ist sich der Drummer sicher: „Es wird mehr Misfits-Shows geben!”

Zur Band kam Lombardo durch einen Anruf von Glenn Danzig: „Glenn Danzig hat mich angerufen und mich gefragt, ob ich ein Teil davon sein möchte. Und wenn dich Glenn Danzig anruft, dann antwortest du nur „Respekt, man. Hell yeah!”. Es war eine Überraschung. Aber Glenn sagte: „Dude, du warst immer mein lieblings-Drummer.” Und jeder meinte das selben, inklusive Jerry Only. Er meinte: „lass uns Lombardo dazu nehmen!”. Also hatte ich sehr viel Glück, Teil dieses historischen Momentes zu sein!”

Kein Misfits-Fan der ersten Stunde!

Dabei würde sich Lombardo gar nicht als Misfits-Fan der ersten Stunde bezeichnen: „Ich habe tatsächlich ihre Musik vorher gar nicht richtig gehört, bevor mich mit den Misfits gearbeitet habe, denn ich wurde erst Punk-Fan, nachdem sie sich bereits getrennt hatten. Aber natürlich habe ich immer ihr Logo und ihren Namen gesehen. […] Es war ein echtes Schmankerl. Ich habe es wirklich genossen. Ich hoffe es gibt mehr Shows!”

Tatsächlich ist sich der Musiker aber letztlich sehr sicher, dass es weitere Shows geben wird: „Wir haben noch nicht darüber gesprochen”, so Lombardo. „Ich bin mir aber sicher, dass es mehr Misfits-Shows geben wird. Jetzt gerade waren wir darauf, dass Glenn sich entscheidet, wo, wie und wann wir wieder zusammenkommen!”

 

teilen
twittern
mailen
teilen
Geezer Butler will ebenfalls finale Sabbath-Show spielen

Bei einem Auftritt in Eddie Trunks Radiosendung Trunk Nation With Eddie Trunk kommentierte Geezer Butler, der Bassist von Black Sabbath, Ozzys kürzliche Aussagen zu einer finalen Show der Band. Dabei zeigte er sich ebenfalls nicht abgeneigt, ein letztes Mal mit der alten Truppe aufzutreten – Bill Ward inklusive. Entscheidung liegt bei Bill Ward Aber gerade bei dem liegt laut Geezer das Problem. „Natürlich habe ich großes Interesse daran, doch es gibt ein großes ‚aber‘“, sagt er während des Gesprächs. „Man müsste das mit Bill abklären. Jeder von uns will das machen, aber ich weiß nicht, ob er das gesundheitlich durchziehen…
Weiterlesen
Zur Startseite