Dave Mustaine: Steve DiGiorgio spielte auf Megadeth-Album

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Es gab bereits eine heiße Spur bezüglich der Frage, wer nach dem Rauswurf von Dave Ellefson die Bassspuren auf dem neuen Megadeth-Album neu eingespielt hat. Bandboss Dave Mustaine hat nun für Klarheit gesorgt und bestätigt, dass Testament-Bassist Steve DiGiorgio auf dem kommenden Werk THE SICK, THE DYING, AND THE DEAD für die tiefen Töne gesorgt hat.

Einziger Gedanke

„Offensichtlich hatten wir diesen seltsamen kleinen Vorfall“, berichtet der Megadeth-Mastermind im Gespräch mit „SiriusXM Liquid Metal“-Moderator Jose Mangin. „Naja, klein war er nicht. Aber es war etwas passiert, über das wir eine Entscheidung treffen mussten. Und es hat uns ein bisschen zurückgeworfen, was das Timing angeht. Denn wir mussten uns neu einstellen und jemanden finden, der die Bassspuren einspielt. Und wir haben jemanden aufgetan, über den ich denke, dass er perfekt zu uns passt. Weißt du, wer es war? Es war Steve DiGiorgio. Du bist der Erste, dem ich es gesagt habe.“

Weiterhin sagte Mustaine: „Er war eine gute Wahl. Ich habe zu der Zeit gar nicht über jemanden anderen nachgedacht. Ich fragte mich: ‚Wer ist der heißeste Typ da draußen, der diese neuen Songs spielen kann?‘ Mein Sohn Justis hat mir gesagt, dass eines der schnellsten Lieder, die wir jemals geschrieben haben, auf diesem Album ist. Mir ist egal, was irgendwer sagt. Der Bass mag weniger Saiten als die Gitarre haben. Doch er ist schwierig zu spielen, wenn du so bist wie ich. Mir fällt es wirklich schwer, Bass zu spielen.“ THE SICK, THE DYING, AND THE DEAD soll am 8. Juli auf die Märkte dieser Welt kommen. Auf dem Nachfolger des 2016er-Werkes DYSTOPIA sind unter anderem das Dead Kennedys-Cover ‘Police Truck’ sowie das Sammy Hagar-Cover ‘This Planet’s On Fire’ enthalten. Hagar selbst singt darauf.

🛒  DYSTOPIA JETZT BEI AMAZON ORDERN!

teilen
twittern
mailen
teilen
Testament-Frontmann Chuck Billy wird 60 Jahre alt

Seit knapp 40 Jahren schreibt Chuck Billy bereits Musikgeschichte. Insbesondere als Frontmann der seit 1983 bestehenden Thrash Metal-Gruppe Testament konnte sich der inzwischen 60-Jährige in den vergangenen Jahrzehnten im Hard 'n' Heavy-Kosmos mit kompromisslosem Sound und markantem Gesang behaupten. Obwohl Billy zunächst kein Teil der ursprünglichen Konstellation von Testament (damals noch Legacy) war und erst einige Jahre nach der Bandgründung ans Mikrofon gerufen wurde, gilt er heute als Vorsteher des Quintetts und rangiert mit Genre-Größen wie Mille Petrozza, Steve Souza und Andreas "Gerre" Geremia an der Speerspitze des Thrash. Testament-Startschuss mit Chuck Billy Mit Chuck Billy als Leadsänger sollten Testament…
Weiterlesen
Zur Startseite