DevilDriver-Drummer arbeitet jetzt in Entzugsklinik

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Bei DevilDriver dreht sich mal wieder das Personalkarussell. Wie die US-Metaller mitteilen, steigt Schlagzeuger Austin D’Amond bei der Formation aus. Für ihn rückt Davier Pérez in die Band. Der Besetzungswechsel hat allerdings einen Grund zur Freude. Denn D’Amond fängt seinen neuen Job in einer Entzugsklinik an. Die Gruppe freut sich sehr für ihn.

Neue Lebensaufgabe

„Wir haben erbauliche Nachrichten“, heißt es im offiziellen Statement von DevilDriver. „Es ist zwar immer traurig, sich von einem Bruder zu trennen, doch in diesem Fall könnten wir nicht stolzer sein. Austin D’Amond wurde eine sehr lukrative Stelle an seiner Entzugsklinik angeboten. Er soll das Programm leiten und Menschen dabei helfen, trocken zu werden. So sind wir sehr stolz auf die Schritte, die er in seinem Leben gemacht hat, um keinen Alkohol mehr zu trinken und auch andere bei ihren Kämpfen zu unterstützen.“

DevilDriver-Frontmann Dez Fafara ergänzt: „Mit Austin zu arbeiten, hat Spaß gemacht, aber ich freue mich über das nächste Kapitel in seinem Leben, in dem er Menschen helfen wird. Es ist traurig, ihn gehen zu sehen. Doch wenn er nicht mehr auf Tour geht, verbessert er sein Leben und die Leben anderer. Daher stoßen wir auf dich an, Austin!“ Über den neuen Mann hinter der Schießbude gab Dez zu Protokoll: „Sobald ich ihn hatte trommeln sehen, fragte ich herum und unterhielt mich mit ihm. Dabei hörte ich sowohl seine Begeisterung als auch seinen Willen zu einem langfristigen Engagement. Ich wusste: Das ist unser Mann.“ 

🛒  DEALING WITH DEMONS VON DEVILDRIVER JETZT BEI AMAZON HOLEN!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von DevilDriver (@devildriver)


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ville Valo: Lars Ulrich ist einer der wichtigsten Drummer

Der ehemalige HIM-Mastermind Ville Valo ist ein großer Metallica- sowie Lars Ulrich-Fan. Dies ließ der Finne im Interview mit "Heavy" (siehe Video unten) durchklingen. Zunächst ordnete der 46-Jährige die berüchtigte Dokumentation ‘Some Kind Of Monster’ für sich ein - und verglich im Nachgang Ulrich mit Led Zeppelin-Drummer John Bonham. Seelenstriptease "Nach den großartigen Alben, die sie kreiert haben, können Metallica machen, was sie wollen", beurteilt Villo Valo ‘Some Kind Of Monster’, Metallica und Lars Ulrich. "Und sie haben auch versucht zu überleben. Mich würde es nicht überraschen, wenn es einen Haufen Bands geben würde, die sehr ähnlich Dinge durchgemacht haben.…
Weiterlesen
Zur Startseite