Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Diablo Immortal: Blizzard verschiebt das mobile Hack and Slay

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Während der Alpha-Version von ‘Diablo Immortal’ konnte Entwickler Blizzard Entertainment bereits einiges Feedback der noch kleinen und für die Testphase beschränkten Spielergemeinschaft sammeln. Offenbar genug, um eine Veröffentlichung des mobilen Ablegers der beliebten Dämonenjäger-Reihe nun mit Sicherheit nicht mehr zum ursprünglich angedacht Zeitpunkt stemmen zu können. Das gab Blizzard über die hauseigene Homepage bekannt. Zuvor war ein Release des Spiels noch in diesem Jahr angestrebt.

Die mobile Dämonenjagd kommt später

Wie der Begründung von Blizzard zu entnehmen ist, arbeitet das Unternehmen bereits mit Hochdruck an konkreten Verbesserungen des Gameplays. So soll es beispielsweise neue PvE-Inhalte (Player vs. Environment) im Endgame geben – darunter Raids, welche sich mit bis zu acht Spielern bestreiten lassen. Diese sollen zukünftig auch bedeutend lohnenswerter für die Spieler ausfallen. Außerdem werden Matchmaking, Ranglisten und Klassensysteme im PvP-Modus (Player vs. Player) noch einmal komplett überarbeitet.

Spielern, welche bereits die Höchststufe in ‘Diablo Immortal’ erreicht haben, soll anschließend durch das Aufsteigen im sogenannten „Paragonlevel“ ermöglicht werden etwaige Boni zu ergattern. So sollen die Droprates von seltenen und legendären Gegenständen steigen oder die Werte des eigenen Charakters zusätzlich angehoben werden können. Vor allem aber die Controller-Unterstützung, welche Blizzard schon früh den Spielern versprochen hatte, nimmt einige Nachberarbeitungszeit in Anspruch. Offenbar hapert es derzeit an der präzisen Umsetzung der Touchpad-Steuerung auf die Tastenbelegung eines Gamepads.

‘Diablo Immortal’ musste schwere Kritik einstecken, nachdem Blizzard das Spiel auf der BlizzCon im Jahr 2018 angekündigt hat. Viele Anhänger der Serie haben eigentlich mit der Präsentation eines Nachfolgers zu ‘Diablo 3’ gerechnet. Statt der erwarteten Ankündigung präsentierte Blizzard schließlich den ersten mobilen Ableger der Reihe – und musste dafür viel Häme über sich ergehen lassen. Die ersten Eindrücke aus der Alpha scheinen die Wahrnehmung des Spiels aber zunehmends ins Positive gekehrt zu haben. Nach derzeitigem Stand soll ‘Diablo Immortal’ in der ersten Jahreshälfte 2022 für Android und iOS erscheinen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Diablo 3: Altbekanntes Feature aus dem Vorgänger kehrt zurück

Die Ethereals sind zurück! Nicht wenige Hack-and-Slay-Veteranen greifen lieber auf den komplexeren zweiten Teil der Reihe als auf ‘Diablo 3’ zurück. Und auch wenn mit ‘Diablo 2: Resurrected’ in Kürze eine Neuauflage des Lieblingsablegers vieler Fans erscheinen soll, haucht Blizzard dem aktuellen Serientitel nun neues Leben ein - und bedient sich dafür eines Features aus dem Vorgängerteil. Mit der 24. Season von ‘Diablo 3’ kehren nun nämlich die als "Ethereals" bekannten Waffen zurück. Diese äußerst seltenen, ätherischen Items konnt ihr während der gesamten Season sammeln. Anders als jedoch noch in ‘Diablo 2’ verschwinden diese nicht unwiederbringlich, sobald sie nach einer…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €