Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Die zehn besten Metal-Alben 2014: Übersicht + Playlist

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Täglich neue Bestenlisten! Unter www.metal-hammer.de/jahresbeste geben wir euch täglich einen neuen Überblick über die besten Metal-Alben des Jahres 2014 in den unterschiedlichen Genres und Kategorien.

Anhand der zehn persönlichen Lieblingsalben jedes METAL HAMMER-Autoren (siehe aktuelle Ausgabe) haben wir die besten Metal-Alben des Jahres 2014 errechnet! Das Ergebnis: Behemoths THE SATANIST für die Liste der besten Metal-Alben 2014 an – knapp gefolgt von Mastodon mit ONCE MORE ’ROUND THE SUN.

Alle zehn Plätze und Hörproben in er Playlist findet ihr hier, unten lest ihr außerdem die Reviews der besten Metal-Alben des Jahres 2014!

Hört in unserer Juke-Playlist direkt rein in die zehn Lieblingsalben der Redaktion des Jahres 2014:

Die 10 besten Metal-Alben des Jahres

01. Behemoth THE SATANIST

02. Mastodon ONCE MORE ‚ROUND THE SUN

03. At The Gates AT WAR WITH REALITY

04. Solstáfir ÓTTA

05. Rival Sons GREAT WESTERN VALKYRIE

06. Arch Enemy WAR ETERNAL
Grand Magus TRIUMPH AND POWER
Tombs SAVAGE GOLD

07. Pallbearer FOUNDATIONS OF BURDEN

08. Insomnium SHADOWS OF THE DYING SUN
Machine Head BLOODSTONE & DIAMONDS

Noch mehr Bestenlisten 2014 findet ihr in METAL HAMMER-Ausgabe 01/2015. Zum Jahresende fragen wir euch außerdem auf www.metal-hammer.de/poll nach euren Highlights und Enttäuschungen des Jahres 2014 und verlosen dabei massig Preise!

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Thrash Metal: Was ist das? Plus: die wichtigsten Bands

Man glaubt es kaum, aber es gibt tatsächlich immer noch Leute die von „Trash Metal“ (zu deutsch: Müll-Metal) reden. Meistens handelt sich dabei um Ottonormalmusikhörer, denen man dann gerne erklärt, dass es „Thrash Metal“ heißt, was vom englischen Verb „thrash“ herrührt, was so viel wie dreschen, versohlen oder prügeln heißt. Insofern stellt Thrash Metal nichts anderes als eine musikalische Versohlung dar. Ursprung und Merkmale Diese harte metallische Spielart kam Anfang der 80er-Jahre auf, als es bereits die New Wave of British Heavy Metal (NWoBHM) mit Bands wie Iron Maiden, Judas Priest, Motörhead  und Venom gab, von denen sich die ersten…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €