Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn

Dillinger Escape Plan verkaufen OPTION PARALYSIS nicht bei Wal-Mart

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Diskussion, ob Musik nun Kunst oder Kommerz ist, ist so alt wie ermüdend. Dillinger Escape Plan heizen das Feuer jedoch neu an – und zwar mit einem gewagten Schachzug. Ihr neues Album OPTION PARALYSIS soll es nämlich in zwei der größten amerikanischen Supermarkt-Ketten nicht zu kaufen geben.

Bei Wal-Mart und Target wird OPTION PARALYSIS nicht in den Regalen stehen. Eine Entscheidung, die Dillinger Escape Plan ganz bewusst getroffen haben. Denn während Bands wie Aerosmith, Guns N´ Roses und AC/DC durch Exklusiv-Deals mit den Supermärkten ihre Gewinnspanne erhöhen wollen, haben Dillinger Escape Plan andere Prioritäten.

Die Mathcore-Vorreiter sehen ihr Schaffen als Kunst – und die soll es nicht im selben Laden zu kaufen geben wie Toilettenpapier. Daher setzen Dillinger Escape Plan mit OPTION PARALYSIS auf andere Vertriebswege, etwa unabhängige Plattengeschäfte, Download-Portale und Webstores wie Amazon.

Einen kleinen Haken hat die Sache dann aber doch: Wer bei Amazon nach Klopapier sucht, wird schnell fündig. Im Angebot steht Toilettenpapier mit Sudoku, dem Kamasutra oder Sex-Witzchen. Dem künstlerischen Wert von OPTION PARALYSIS ist das zwar nicht abträglich, passt aber nicht ganz in die Pläne von Dillinger Escape Plan.

Weitere Artikel zu Dillinger Escape Plan:
+ Dillinger Escape Plan posten ihr neues Album OPTION PARALYSIS
+ Neue Videos von Dillinger Escape Plan und anderen
+ Dillinger Escape Plan werfen Disturbed reine Poserei vor

teilen
twittern
mailen
teilen
Sonos verklagt Google wegen Patentverletzung

Wie die "New York Times" berichtet, verklagt der Lautsprecher-Hersteller Sonos den IT-Giganten Google. Angeblich habe der Internet-Riese fünf Patente verletzt, darunter auch eines für Technologie, die es möglich macht, dass sich kabellose Lautsprecher untereinander synchronisieren. Neben dem großen G hat wohl auch Amazon nicht fair gespielt, doch Sonos kann es sich nur leisten, es mit einem einzigen Technik-Koloss gleichzeitig aufzunehmen. Sonos verklagt Google auf Schadenersatz und will ein Verkaufsverbot von deren eigenen Lautsprechern, -Smartphones und Notebooks in den Vereinigten Staaten von Amerika erzwingen. Der Lautsprecher-Hersteller behauptet, dass sich der Tech-Riese 2013 dazu bereiterklärt habe, sein Musikangebot so zu gestalten, dass…
Weiterlesen
Zur Startseite