Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

E3 2016: Die wichtigsten Gaming-News von Sonntag (12.06.)

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Skyrim: Special Edition kommt

Die Gerüchte hielten sich über Monate hinweg hartnäckig, jetzt hat Bethesda auf der E3-Pressekonferenz die Katze höchstoffiziell aus dem Sack gelassen: The Elder Scrolls 5: Skyrim Special Edition erscheint am 28. Oktober 2016 für PC, Xbox One und PlayStation 4. Sie beinhaltet alle Download-Erweiterungen und eine verbesserte Grafik mit neuen Effekten, Tiefenschärfe und Screen Space Reflections. Sogar die beliebten PC-Mods werden auch auf den Konsolen unterstützt und die beste Nachricht kommt zum Schluss für alle PC-Spieler: Wer Skyrim bereits mit allen Erweiterungen besitzt oder aber die Legendary Edition bei Steam gekauft hat, bekommt die Special Edition völlig kostenlos.

Die Special Edition von Skyrim enthält alle DLCs und bekommt eine verbesserte Grafik.
Die Special Edition von Skyrim enthält alle DLCs und bekommt eine verbesserte Grafik.

Quake: Die Rückkehr des Multiplayer-Shooters

Lange Zeit war es ruhig um Quake, doch nach der Veröffentlichung von DOOM spekulierten viele, dass id Software als nächstes Spiel die Quake-Reihe wiederbeleben könnte. Und tatsächlich: Mit Quake Champions wird ein PC-exklusiver Arena-Shooter erscheinen, der voll und ganz auf Geschwindigkeit setzt: Framerate-Begrenzungen soll es nicht geben, ebenso wird das Spiel mit 120 Hz laufen. Da die technischen Limitierungen von Xbox One und PlayStation 4 zu hoch sind, wird es keine Konsolen-Version von Quake Champions geben. Weitere Infos soll es auf der QuakeCon im August dieses Jahres geben.

Fallout 4: Neue Erweiterungen und Fallout Shelter

Für das Endzeit-RPG Fallout 4 wird es drei neue DLCs geben, das erste Add-On erscheint bereits am 21. Juni 2016: In Contraptions Workshop wird sich alles um den aus dem Spiel bekannten Workshop und seine Funktionen drehen. Der zweite DLC, Vault-Tec Workshop, erscheint im Juli und der Spieler kann hier seinen eigenen Bunker bauen und Experimente an den Vault-Bewohnern vornehmen. Im August folgt dann Nuka-Word, ein Freizeitpark mitten im Ödland, der die Story von Fallout 4 um viele Elemente ergänzt. Alle DLCs sind Bestandteil des Season Pass, können aber auch einzeln gekauft werden: Die ersten beiden Erweiterungen kosten jeweils 5 Euro, die letzte schlägt mit 20 Euro zu Buche.

Überdies wurde eine PC-Version des Mobile-Spiels Fallout Shelter angekündigt, erscheinen soll der PC-Ableger im Juli 2016 zusammen mit einem großen Inhalts-Update. Außerdem arbeitet Bethesda an einer VR-Version von Fallout 4 für HTC Vive, die 2017 erscheinen soll.

Prey gibt ein Lebenszeichen von sich

Totgesagte leben länger: Der gefeierte Ego-Shooter Prey erschien 2006, ein Nachfolger wurde kurz darauf zwar angekündigt, aber immer wieder verschoben und dann sogar auf Eis gelegt. Nun kümmern sich aber die Dishonored-Entwickler Arkane Studios um das Game und Bethesda hat auf der E3 2016 einen ersten Trailer präsentiert: Als Spieler übernimmt man die Kontrolle von Morgan Yu, der moralisch fragwürdige Experimente über sich ergehen lassen musste und eines Tages im Jahr 2032 an Bord der Raumstation Talos 1 aufwacht. Dort wird er nicht nur von Aliens gejagt, auch viele Geheimnisse wollen gelüftet werden. Bethesda verspricht ein First-Person-Actionspiel mit einem psychologischen Twist. Erscheinen soll Prey irgendwann 2017.

Dishonored 2: Gameplay-Trailer

Bisher gab es von Dishonored 2 nur einen Cinematic-Trailer, auf der E3 2016 hat Bethesda nun erstmals Videomaterial mit echten Gameplay-Szenen gezeigt, bei der es auch einen Einblick in die leistungsfähige Grafik-Engine gab. Dishonored 2 erscheint am 11. November 2016.

https://www.youtube.com/watch?v=lNFtACeifcU

Battlefield 1: Dynamische Schlachten

EA und DICE haben nicht weniger als den „dynamischsten Shooter aller Zeiten“ versprochen: So soll dank dynamischer Wettereffekte und „intuitiver Zerstörung“ jede Schlacht einzigartig und individuell sein. Im Multiplayer-Modus „Operations“ werden riesige Schlachten an mehreren Fronten gespielt, die in verschiedenen Sequenzen ablaufen. Dabei soll es Konsequenzen über das einzelne Match hinaus geben. Ins Detail ging Entwickler DICE allerdings nicht.

Battlefield 1 erscheint am 21. Oktober 2016 für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Für Battlefield-Insider soll es im Spätsommer eine offene Beta geben.

FIFA 17 mit Handlung

Richtig gelesen, das Fußball-Spiel FIFA 17 wird einen Story-Modus kriegen, bei dem sich alles um den Nachwuchsspieler Alex Hunter dreht. Der Spieler soll dabei wichtige Entscheidungen treffen müssen, die sich auf Alex‘ Karriere und sein Team auswirken sollen. FIFA 17 erscheint am 29. September für Xbox One, Xbox 360, PlayStation 4, PlayStation 3 und PC.

Star Wars: Übersicht aller Games

An Spielen aus dem Star-Wars-Universum soll es in den kommenden Jahren nicht mangeln, dies versprach Jade Raymond von EA und gab einen Ausblick auf das, was demnächst kommen wird: DICE und Motive arbeiten an Star Wars: Battlefront 2 und wollen sich dabei vor allem das Spieler-Feedback zu Herzen nehmen. Erscheinen soll der Multiplayer-Shooter 2017. Visceral Games wird 2018 ebenfalls ein Star Wars-Spiel veröffentlichen, mehr als ein paar Sekunden waren auf der E3 aber nicht zu sehen. Und zu guter Letzt arbeitet Respawn Entertainment an einem Third-Person-Adventure, zu dem es allerdings noch keine konkreten Infos gibt.

Bethesda Softworks Steam
Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
40 Schauspieler, die Musiker darstellten

Derzeit liegen biografische Filme über Musiker total im Trend. Der Queen-Streifen ‘Bohemian Rhapsody’ war nicht nur an der Kinokasse erfolgreich, Freddie Mercury-Mime Rami Malik gewann sogar den Oscar als "Bester Hauptdarsteller". Darüber hinaus werden in Bälde zwei weitere Filme über Rock-Stars zu sehen sein. So wurde die Mötley Crüe-Autobiografie ‘The Dirt’ verfilmt. Und in ‘Rocketman’ geht es um Elton John. Grund genug einmal eine Bestandsaufnahme (die jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt) zu machen, welche Schauspieler schon einmal Musiker porträtiert haben. Kristen Stewart (1.) hat Joan Jett in ‘The Runaways’ (2010) gespielt. In der gleichnamigen Frauen-Rock-Band spielten unter anderem noch Lita Ford (dargestellt von Scout Taylor-Compton…
Weiterlesen
Zur Startseite