Eagles Of Death Metal: Interview zu den Anschlägen von Paris

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das US-Magazin Vice hat ein halbstündiges Interview mit der kalifornischen Rockband Eagles Of Death Metal veröffentlicht, in dem die Band erstmals über den Anschlag auf das Konzert im Bataclan-Theater in Paris spricht, bei dem islamistische Terroristen 89 Menschen ermordeten. So aufwühlend und unbegreiflich die Berichte der Band sind, deren Mitglieder unter anderem ihre Flucht aus dem Konzertsaal beschreiben, so deutlich ist die emotionale Aussage von Frontmann Jesse Hughes.

So sei die Band bestrebt, ihre Europa-Tour so bald wie möglich konsequent zu Ende zu bringen. Und auch in Paris möchte Hughes erneut auftreten – falls möglich als erste Band im Bataclan, dessen Betreiber bereits ankündigten den Betrieb nach dem Anschlag auf keinen Fall einzustellen. Man wolle nicht aufgeben und den Fans soviel Liebe geben, wie man könne.

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

teilen
twittern
mailen
teilen
Dark Angel: So steht es um ein neues Album der Band

Bereits seit Längerem wird spekuliert, ob Dark Angel im Lauf des Jahres ein neues Studioalbum veröffentlichen werden. In einem Interview mit Rocking With The Jam Man sprach Schlagzeuger Gene Hoglan nun über besagte Gerüchte – und erklärt, inwiefern der vergangenes Jahr verstorbene Gitarrist Jim Durkin an künftigem Material beteiligt sein wird. Gene Hoglan über ein neues Dark Angel-Album „Ich bin leider nicht befugt zu sagen, was bei Dark Angel tatsächlich passiert. Aber ich weiß, dass wir [...] sehr bald [...] ein paar wirklich lustige Neuigkeiten verkünden können [...]. Das wird toll. Ich habe in den letzten Jahren fleißig an einigen…
Weiterlesen
Zur Startseite