Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Ehemaliger Five Finger Death Punch-Gitarrist gründet neue Band

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Jason Hook gründete Band im Geheimen

Gitarrenvirtuose Jason Hook startet seine neue Band Flat Black und sorgt für Furore in der Metal-Szene. Der ehemalige Gitarrist von Five Finger Death Punch hat drei junge und talentierte Musiker für sein neues Projekt gewonnen, und die Band hat bereits einen Plattenvertrag bei Fearless Records für ihr Debütalbum unterschrieben, dessen Details bald bekannt gegeben werden sollen. Die Aufnahmen für das Album fanden in Jasons eigenem Studio in Las Vegas statt, wo er auch selbst als Produzent fungierte. Um die Veröffentlichung gebührend zu feiern, werden Flat Black im Herbst Godsmack auf ihrer US-Tour begleiten.

„Ich habe das Gefühl, dass Flat Black ein Geheimnis ist, das ich seit drei Jahren für mich behalte“, sagt Hook. „Es ist endlich an der Zeit, diese Band in die Welt zu entlassen. Ich bin Sully von Godsmack dankbar, dass er uns die Möglichkeit gibt, vor solch einer fantastischen Gruppe von Fans zu spielen zu dürfen.“

Bisherige Erfolge noch übertreffen

Obwohl er mit seiner vorherigen Band außerordentlichen kommerziellen erreicht hatte – dank mehrerer Platin-Auszeichnungen, ausverkaufter Arena-Shows und einer Reihe von Nummer-1-Singles – ist Hook immer noch so hungrig nach musikalischem Erfolg wie an dem Tag, als er im Alter von sechs Jahren zum ersten Mal eine Gitarre in die Hand nahm. Er ist entschlossen, mit seiner neuen Band nicht nur seine früheren Erfolge zu wiederholen, sondern sie sogar zu übertreffen. Zumindest fehlt es dem Musiker nicht an Selbstbewusstsein.

Nachdem er seine vorherige Band im Februar 2020 verlassen hatte, kurz bevor Corona die Welt zum Stillstand brachte, wollte Hook die kreative Kontrolle übernehmen und seinen musikalischen Freigeist in einem Projekt entfalten, das wirklich seins war. „Als Musiker verlange ich nach Freiheit und ich war noch nicht bereit aufzuhören zu kreieren“, teilt Hook mit. „Das Leben ist kurz“, fährt er fort. „Wir alle wollen uns zufrieden und glücklich fühlen mit dem, was wir im Leben erreichen wollen.“

Die pandemiebedingte Stilllegung ermöglichte ihm die Gelegenheit, die richtigen Musiker zusammenzuführen und sorgfältig ihr Debütalbum zu gestalten. Ob es den Erfolg von Five Finger Death Punch noch übertreffen wird, bleibt jedoch abzuwarten.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ville Valo denkt bereits über neue Musik nach

Eins nach dem anderen In einem Interview mit Rock Overdose sprach der ehemalige HIM-Frontmann Ville Valo über seine Pläne für die nähere Zukunft. Dabei ging es unter anderem auch über zukünftige Musik. Valo hat im Januar 2023 unter dem VV-Banner sein erstes Soloalbum veröffentlicht – daher stellt sich die Frage, wie es für ihn musikalisch weitergeht. Valo erklärte, dass er erst einmal die aktuelle Tour beenden müsse, bevor es an neue Musik geht. „Wir fliegen jetzt erst einmal nach Australien und Neuseeland und anschließend nach Athen. Es sind noch 32 Shows offen, und wir beenden die Tour in London. Und…
Weiterlesen
Zur Startseite