Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Ehemaliger Metal Church-Bassist wegen Drogen-Anbau verhaftet

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wie der News Tribune berichtet, gab es eine groß angelegte Aktion der US-Polizei, bei der diverse Grundstücke durchsucht wurden und Waffen, selbstgebauter Sprengstoff, Drogen und Werkzeuge zur Drogenherstellung sichergestellt wurden.

Einer der Besitzer sei Stephen Wesley Ungerbuehler, der als Steve Unger von 2004 – 2009 Bassist bei Metal Church war. Er soll eine wichtige Rolle in der kriminellen Vereinigung gespielt haben.

Die Anklage lautet nun auf organisiertes Verbrechen, Herstellung verbotener Substanzen und Geldwäsche. Aus seinem Besitz wurden diverse Gegenstände konfisziert, unter anderem ein Boot, ein Truck, zwei Autos, ein Wohnmobil, eine Harley-Davidson und 20 Gitarren.

Stephen Wesley Ungerbuehler beteuert seine Unschuld und sieht sich als Opfer eines aus den Fugen geratenen Kampfes gegen Drogen. Eine Kaution wurde auf 100.000 Dollar angesetzt.

teilen
twittern
mailen
teilen
Dave Lombardo: "Marihuana ist keine Einstiegsdroge"

Bereits elf von 50 Staaten der USA haben den Privatgebrauch von Cannabis als Rauschmittel legalisiert; weitere werden vermutlich folgen. Ob und wie sehr das gemütliche (regelmäßige) Haschpfeifchen nun Körper oder Geist schädigt, darüber wird nach wie vor gestritten. Auch die Suchtproblematik im Vergleich zu Alkohol wird dabei nicht selten thematisiert. Und vermutlich ist alles auch stark abhängig davon, wie labil/stabil der jeweilige Konsument physisch und psychisch ist. Über genau dieses Thema wurde nun auch der ehemalige Slayer- und aktuelle Suicidal Tendencies-Schlagzeuger Dave Lombardo im Gespräch mit dem TODDCast Podcast befragt. Die weitläufige Meinung ist, dass der Gebrauch von Marihuana eine…
Weiterlesen
Zur Startseite