Electric Callboy: Album kommt später

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Electric Callboy kann man lieben oder hassen, ihre große Reichweite aber nicht leugnen. Die hat die Band nun für eine neue Ankündigung genutzt, die das sechste Studioalbum TEKKNO betrifft.

Videodreh verzögert Album-Release

Über die Sozialen Medien gaben die beiden Frontmänner Kevin Ratajczak und Nico Sallach bekannt, dass die neue Platte nicht zum geplanten Zeitpunkt erscheinen wird. Eine Woche später als geplant soll TEKKNO veröffentlicht werden – am 16. statt am 9. September. Den Grund dafür lieferten Electric Callboy allerdings gleich mit. Derzeit befinden sich die sechs Musiker auf Mallorca, um dort ein neues Musikvideo zu drehen. Diese Pläne verzögern nun wohl den Album-Release. „Wir brauchen nur eine Woche mehr, um das Ganze für uns und für euch perfekt zu machen“, so Sallach.

Electric Callboy: Countdown zu TEKKNO

Die Band hat in den vergangenen beiden Jahren auch durch ihre auffälligen Musikvideos mehr Aufmerksamkeit erfahren. Diese gab es unter anderem auch für Songs, die sich nun auf TEKKNO finden werden. ‘Pump It’, ‘We Got The Moves’ und ‘Spaceman’ sind schon länger raus, ‘Fuckboi’ erschien kürzlich. Alle vier Songs finden sich auf dem sechsten Album der Castrop-Rauxeler. Die vollständige Playlist der Scheibe sieht aus wie folgt – für welchen Song das neue Video sein wird, ist nicht bekannt:

  1. Pump It
  2. We Got The Moves
  3. Fuckboi (feat. Conquer Divide)
  4. Spaceman (feat. Finch)
  5. Mindreader
  6. Arrow Of Love
  7. Parasite
  8. Tekkno Train
  9. Hurrikan
  10. Neon

Bis TEKKNO erscheint, sind Electric Callboy außerdem noch live zu erleben. Neben großen Auftritten wie beim Summer Breeze Open Air haben sie sich Mitte August außerdem ihr eigenes Festival organisiert, das Escalation Fest. Da spielen außer ihnen selbst noch Any Given Day, Annisokay, das Rap-Duo 257ers, ihr letzter Tour-Opener One Morning Left und Gitarrist Daniel Haniß’ Zweit-Band Samurai Pizza Cats. Und nach der Veröffentlichung von TEKKNO gibt es dann natürlich eine große Tournee.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Electric Callboy (@electriccallboy)


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
King Diamond: Keine Rückkehr für Mercyful Fate

Musiker King Diamond hat noch einmal klargestellt, dass das aktuelle Comeback von Mercyful Fate nicht als offizielle Reunion der einflussreichen dänischen Heavy Metal-Band angesehen werden soll. Als 2019 bekanntgegeben wurde, dass Mercyful Fate im Sommer 2020 für eine unbestimmte Anzahl von Konzerten in ganz Europa wieder zusammenkommen würden, wurde zudem enthüllt, dass das Line-up der Gruppe aus King am Gesang, Hank Shermann an der Gitarre, Bjarne T. Holm am Schlagzeug, Mike Wead an der Gitarre und Joey Vera am Bass bestehen würde. Verständlicherweise entfachte die Nachricht einen Funken der Hoffnung bei Fans, die sich eine offizielle Wiedervereinigung und neues Material…
Weiterlesen
Zur Startseite