Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Enttarnung von Slipknot-Bassist verärgert Corey Taylor

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Am 2. Oktober besuchte Slipknot- und Stone Sour-Frontmann Corey Taylor die Radioshow seiner Namensvetterin Corey Taylor. Im Gespräch zeigte sich Corey wenig begeistert über die Enthüllung der Identität des neuen Slipknot-Bassisten.

„Ich war sehr verärgert“, so Corey über die Tatsache, dass einige Fans der Maskenmänner den Ersatz für den verstorbenen Paul Gray mittels seines Handtattoos als Alessandro „Vman“ Venturella identifiziert haben. Zu sehen waren die Hautzeichen im aktuellen Video ‘The Devil In I’ vom kommenden Album 5: THE GRAY CHAPTER.

Corey meinte dazu: „Ich dachte nur: ’Warum haben wir ihn keine Handschuhe tragen lassen?’ Wir haben an die Kapuze und die Maske gedacht. Aber seine Tattoos waren für alle sichtbar. Da dachte ich mir: ’Nun, das haben wir vergeigt.’“  

Alessandro „Vman“ Venturella war bisher vor allem als Gitarrentechniker für Bands wie Architects und Mastodon und in den Bands Krokodil und Cry For Silence aktiv.

Nachdem bereits gerüchtet wird, dass es sich bei dem Nachfolger von Drummer Joey Jordison um Ex-Against Me!-Schlagzeuger Jay Weinberg handelt, ist nun auch die zweite neue Personalie bei Slipknot gelüftet. Im Vorfeld hatte sich die Band entschlossen, die Identitäten der neuen Mitglieder vorerst geheim zuhalten.

„Sie sind noch kein offizieller Teil der Band, sondern erst mal nur Leute, die mit der Band spielen. Die Zeit wird zeigen, ob sie zu vollwertigen Mitgliedern werden“, erklärt Corey die Absicht, die Slipknot damit verfolgt haben.

Soweit ist Slipknots #8 aber zufrieden mit den Neuen: „Bei dieser Band musst du dir alles verdienen und bis jetzt machen sie ihre Sache gut. Wir haben alle Spaß beim gemeinsamen Jammen.“

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Kinder covern Mötley Crüe und Slipknot

Um den Metal- und Rock-Nachwuchs muss man sich definitiv keine Sorgen machen. Zu dieser Einschätzung wird man nach Ansicht der folgenden zwei, ziemlich unterschiedlichen Darbietungen kommen. Zum einen hat sich eine Kandidatin der Talent-Show "American Idol" an einem Mötley Crüe-Klassiker versucht. Zum anderen liefert die O’Keefe Music Foundation mal wieder eine Slipknot-Neuinterpretation (siehe Video unten). Designierte Siergerin Bei dem Mötley Crüe-Song handelt es sich um das energetisch-rockende ‘Live Wire’. In der Version der Teenagerin Casey Bishop mutiert das Lied jedoch zur gefühlvollen Ballade. Die junge Frau ist erst 15 Jahre alt und beeindruckte damit die Juroren Lionel Richie, Katy Perry…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €