Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Erstes Motörhead-Konzert heute vor 40 Jahren

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Mai 1975: Der damals 29-jährige Ian “Lemmy” Kilmister wird an der kanadischen Grenze wegen Besitz von Amphetaminen festgenommen. Er ist mit seiner Band Hawkwind auf Nordamerika-Tournee, als es zu diesem Zwischenfall kommt. Seine Musiker-Kollegen berappen eine Kaution, spielen mit ihm noch einen Gig in Toronto und feuern ihn.

Zurück in England lässt Lemmy als echter Rock´n´Roller natürlich nichts anbrennen und gründet sofort seine eigene Band: Motörhead. Zusammen mit Larry Wallis an der Gitarre und Lucas Fox am Schlagzeug werden schnell die ersten Songs arrangiert. Am 20. Juli 1975 spielt das Trio dann seinen ersten Gig im Londoner Club Roundhouse im Vorprogramm von Greenslade – heute vor genau 40 Jahren.

Einen schwammigen Eindruck vom Konzert könnt ihr euch mit dieser angeblich am besagten Abend entstandenen Aufnahme verschaffen:

 

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

teilen
twittern
mailen
teilen
Blackie Lawless hat große Jubiläumspläne für W.A.S.P.

1984 war ein immens wichtiges Jahr für den Metal – und dementsprechend auch für W.A.S.P.-Boss Blackie Lawless. Denn 1984 erschien das Debüt der Band, welches nun zur Feier während einer kommenden Tournee in voller Länge gespielt werden soll. Bei einem Auftritt in Eddie Trunks Radiosendung Trunk Nation sprach Lawless im Detail über die Pläne für dieses Jubiläum. Blackie Lawless lernte bei Fan-Treffen dazu Die Idee dazu sei ihm erst kürzlich während der letzten Tournee gekommen, die ebenfalls den von ihm lange verpönten Achtziger-Katalog der Band feierte. „Ich würde gerne vorgeben, als wäre es alles Teil eines großen Masterplans, aber das…
Weiterlesen
Zur Startseite