Toggle menu

Metal Hammer

Search

Ex Deo: Maurizio Iacono verkündet Pause auf unbestimmte Zeit

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Ex Deo um Maurizio Iacono werden auf unbestimmte Zeit pausieren. Via Facebook verkündete der Kataklysm-Frontmann:

„Heute habe ich entschieden, dass Ex Deo und seine Legionen ihre Waffen ruhen lassen werden. Wir werden Urlaub auf unbestimmte Zeit nehmen.

Es kann gut sein, dass ROMULUS und CALIGVLA die einzigen akustischen Angriffe sind, die jemals das Licht unter der Flagge der alleinigen, epischen Stimme des Alten Roms erblicken werden.“

Lest das komplette Statement hier.

Ex Deos letztes Album CALIGVLA wurde 2012 veröffentlicht.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Genreguide: Diese Death Metal-Alben solltet ihr kennen

Death Metal entstand Mitte der Achtziger. Bands wie Venom, Celtic Frost, Slayer und Kreator werden häufig als Vorreiter genannt, während Morbid Angel, Obituary, Deicide und Cannibal Corpse zu den Pionieren des Genres zählen. Ende der Achtziger nahm der Death Metal an Fahrt auf, um auf Labels wie Combat, Earache und Roadrunner Anfang der 90er seinem Höhepunkt entgegen zu streben. Kein Wunder also, dass viele der Alben aus unserer Basisbibliothek aus jener Zeit stammen. Aber die Entwicklung endete nicht 1991/1992 und Death Metal-Bands verfolgen seit den Anfängen verschiedene Ansätze, von progressiv über melodisch bis hin zu neuen Extremen. Death Metal wurde…
Weiterlesen
Zur Startseite