Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Ex-Nightwish-Treffen: Anette Olzon will Tarja Turunen kennenlernen

von
teilen
twittern
mailen
teilen


>>> Die Nightwish-Stimmen Tarja Turunen, Anette Olzon und Floor Jansen sind Teil des „Eiserne Ladys“-Specials in der April-Ausgabe des METAL HAMMER

Anette Olzon möchte gerne Tarja Turunen treffen. Das verriet sie dem Journalisten Mark Taylor.

„Wir sind auf dem gleichen Label und der einzige Kontakt, den wir jemals hatten, ist dass ich ihr Album bekommen habe. Ich habe das Label gefragt, ob ich es haben kann, weil ich ihre Musik sehr mag, und dann schrieb ich auf meinem Blog, dass sie ein sehr gutes Album gemacht hat. Und sie hat mir auf ihrer Facebook-Seite gedankt. Das war also das erste Mal, dass wir Grüße ausgetauscht haben. Aber wir haben uns noch nie persönlich getroffen“, so Olzon.

Ich denke, wenn ich Zeit habe, sollte ich mir eine ihrer Shows anschauen. Sie kommt im Mai nach Göteborg, glaube ich. Wenn ich also zuhause bin und Zeit habe, frage ich, ob ich zu dieser Show kommen kann und vielleicht können wir uns treffen. Ich hoffe, dass sie mich treffen möchte. Man kann nicht wissen, was sie über mich denkt. Aber ich finde, es wäre sehr schön, einfach mal Hallo zu sagen. Wir haben in der gleichen Band gesungen und haben eine gemeinsame Geschichte. Und sie hat eine tolle Solo-Karriere gestartet, also hat sie vielleicht ein paar Tipps für mich.“

Hört hier das komplette Interview, in dem Anette Olzon auch verrät, warum sie keine Nightwish-Songs mehr live singt:

Am 28. März 2014 erscheint Anette Olzons Debütalbum SHINE.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die METAL HAMMER Märzausgabe 2020: Böhse Onkelz, Ozzy Osbourne, Demons & Wizards u.v.a.

Böhse Onkelz Matthias Weckmann interviewte Kevin Russell, Stephan Weidner, Gonzo Röhr und Pe Schorowsky über ihr neues Studioalbum BÖHSE ONKELZ, das mit viel Angriffslust sowie ungeahntem lyrischem Tiefgang daherkommt und nicht zuletzt auch die Anfänge der Stadion-Rocker reflektiert. Ein Gespräch über persönliche Niederlagen, Lernen fürs Leben, den Umgang mit dem Hass da draußen und einer überraschenden Entscheidung der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien. Ozzy Osbourne Lest hier eine Analyse der wichtigsten Ozzy-Alben sowie Frank Thießies’ aktuelles Interview mit dem Madman. Demons & Wizards Sebastian Kessler sprach mit Hansi Kürsch und Jon Schaffer über ihr wiederaufgelegtes Herzensprojekt. Schlagabtausch Zu einem intensiven wie…
Weiterlesen
Zur Startseite