Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Foreigner: Thom Gimbel will aussteigen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Foreigner-Musiker Thom Gimbel plant offenbar bei den Hard-Rockern auszusteigen. Dies hat sein Bandkollege und Bassist Jeff Pilson in einem Interview mit „Rocking With Jam Man“ ausgeplaudert (siehe Video unten). Neben der Gitarre spielt Multiinstrumentalist Gimbel noch Saxophon und Flöte bei der Gruppe.

Die Musik regiert

Jeff Pilson verriet das Vorhaben von Thom Gimbel bei dem Gesprächsthema, dass Foreigner gelegentlich Konzerte ohne jegliches Originalmitglied – also auch ohne Gründungsgitarrist Mick Jones – spielen. Dazu sagte Pilson: „Es geht wirklich ausschließlich um die Musik. Besonders bei Foreigner. Foreigner war niemals irgendeine Art von Image-Band. Und das hat sich tatsächlich zu unserem Vorteil ausgewirkt in diesen späten Jahren, in denen wir auf Tour gehen können. Und wir können ohne Mick auf Tour gehen. Denn die Musik ist so stark, dass es mehr um die Musik als ums Personal geht.“

Darüber hinaus wollte der Interview wissen, ob Gimbel mittlerweile das langjährigste Mitglied ist. Darauf antwortete Pilson: „Neben Mick Jones: ja. Aber Mick spielt nicht alle Shows mit uns. Also wenn Mick gerade nicht mitspielt, ist Thom das langjährigste Mitglied. Jedoch wird Thom tatsächlich die Band verlassen. Er hat ein paar Erfahrungen gemacht. Ich meine, er ist bereit, an irgendeinem Punkt auszusteigen. Also dann werde ich vielleicht das langjährigste Mitglied sein.“ Über die genauen Beweggründe von Thom Gimbel hat Jeff leider noch nichts verraten. Diesbezüglich müssen wir wohl oder übel auf weitere Interviews mit Foreigner-Musikern warten.

🛒  FOREIGNER WITH THE 21ST CENTURY SYMPHONY ORCHESTRA & CHORUS JETZT BEI AMAZON BESTELLEN!

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Wacken: "Oma Gitti" mit 82 Jahren verstorben

Wie das Wacken Open Air in einem Social Media-Post mitteilt, hat kurz, nachdem Bauer Uwe für immer eingeschlafen ist (metal-hammer.de berichtete), eine weitere Wacken-Ikone das Zeitliche gesegnet. Hierbei handelt es sich um Brigitte Trinks, die den nach Schleswig-Holstein pilgernden Metalheads auch als "Oma Gitti" bekannt war. Sie hatte den Dorfimbiss betrieben und machte diesen mit ihrem einladenden Wesen zu einem Tummelplatz für die Headbanger. Gute Reise! Im zugehörigen Statement schreiben die Wacken-Macher: "Wir gedenken Brigitte Trinks, die am 11. Februar im Alter von 82 Jahren im Kreise ihrer Familie friedlich eingeschlafen ist. Mit ihrer fröhlichen und herzlichen Art wird 'Oma Gitti'…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €