Geezer Butler: Ozzy will unbedingt eine letzte Show spielen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In einem Interview mit Jonathan Clarke, Moderator der Out Of The Box Radioshow, sprach Black Sabbath Bassist Geezer Butler über die Entstehung der finalen Tour der Band sowie Pläne einer letzten Ozzy Osbourne-Show und inwiefern Black Sabbath Anteil daran haben könnten.

Über die letzte Tournee der Black Sabbath-Historie sagte der 74-Jährige Folgendes: „Es war einfach toll! Obwohl wir wussten, dass es besonders für Tony Iommi (Gitarrist Black Sabbath) eine große physische Herausforderung aufgrund seiner Krebserkrankung wird. Doch er sagte, dass noch eine letzte Tour in ihm steckt. Also haben wir uns zusammengesetzt, um gemeinsam die Planungen anzugehen.

Natürlich hätten wir gerne Bill Ward (ehemals Schlagzeug Black Sabbath) mit an Bord gehabt. Aber er hatte mit starken Herzproblemen zu kämpfen. Deswegen schlugen wir ihm vor, einfach nur ein paar Songs mit uns zu spielen. Doch dafür war er zu stolz. Er wollte nur Teil des Ganzen sein, wenn er es zu hundert Prozent hätte machen können. Also zogen wir das Ding bis zum Ende ohne ihn durch“, so Geezer Butler weiter.

Ozzys Schwanengesang

Auf Ozzy Osbournes Äußerungen, Black Sabbath für ein letztes Konzert nochmals vereinen zu wollen, hat der Brite Folgendes mitzuteilen: „Ozzy will, bedingt durch seinen gesundheitlichen Zustand, unbedingt ein letztes Solokonzert geben! Er meinte zu mir, dass Sabbath ein Teil dieser Show sein sollen. Ozzy Osbournes und Black Sabbaths letzte Show!

Ich bin definitiv bereit dazu“, ergänzte der Bassist. „Ob die anderen es auch sind, kann ich nicht sagen. Ozzy und ich würden es gerne machen. Aber inwieweit Tony und Bill es machen würden, weiß ich nicht.“

Krankheitsbedingte Wiedervereinigung

In einem vorangegangenen Interview mit Eddie Trunk beschrieb Geezer Butler die Problematik, wieder mit Ozzy Osbourne in Kontakt zu treten. „Es gab viel Misskommunikation. Er hat viele gesundheitliche Probleme und dachte, ich würde ihn ignorieren. Dabei wurden sämtliche Nachrichten meinerseits nicht an ihn weitergegeben.

Einer unserer Mitarbeiter konnte schließlich den direkten Kontakt wiederherstellen. Seitdem ist alles wieder in Ordnung und wir tauschen uns praktisch so gut wie jeden Tag aus“, stellte Geezer Butler klar.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ozzy & Lemmy: Sharon plant Superhelden-Comic

Ozzy Osbourne hindert derzeit bekanntlich sein gesundheitlicher Zustand daran, Konzerte zu spielen, obwohl er es so gerne will. Doch es scheint sich gerade ein anderer Weg für den "Prinzen der Dunkelheit" aufzutun, um für Furore zu sorgen. So wird die Black Sabbath-Legende offenbar in einem Comic mit Motörhead-Ikone Lemmy Kilmister gemeinsam als Superhelden auftreten. Respektlos & lustig Dies gab Sharon Osbourne nun bekannt. In einem neuen Interview mit The Entertainer! verriet die Gattin von Ozzy, dass sie aktuell an einem Comic mit den beiden Freunden arbeitet. "Darin sind sie Superhelden", weiß die 71-Jährige zu berichten. "Es ist sehr, sehr lustig. Und es…
Weiterlesen
Zur Startseite