Ozzy Osbourne erzählt von Stammzelltherapie

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Ozzy Osbourne ist bekanntlich an Parkinson erkrankt. Die Black Sabbath-Legende erzählte nun in der neuesten ‘Ozzy Speaks’-Folge im Gespräch mit Moderator Billy Morrison beim US-Radiosender SiriusXM von seiner Behandlung. Demnach unterzieht sich der 75-Jährige einer Stammzelltherapie, die gegen die Nervenkrankheit helfen soll.

Mehr Dopamin

„Ich bin gerade vom Arzt hergekommen“, plaudert Ozzy Osbourne aus dem Nähkästchen. „Sie haben mir ein paar Stammzellen verabreicht. Die Sache ist die: Man macht das mit und denkt sich: ‚Ich fühle mich nicht dermaßen großartig. Aber ich weiß auf der anderen Seite nicht, wie es wäre, wenn sie die Therapie nicht machen würde. Das Zeug, das sie mir geben, ist eine Art Superstammzelle. Sie haben mir heute Morgen drei Flaschen verabreicht. Vor ungefähr drei Monaten hatte ich die letzte Therapie, das war jetzt eine Auffrischung — und in etwa sechs Monaten von jetzt an muss ich noch einmal ran.“

Der Sänger laboriert einer seltenen, erblichen Form von Parkinson. Dabei entwickeln sich die Nervenzellen im Körper zurück und das Dopamin-Niveau sinkt. Wissenschaftler haben mit Stammzellbehandlungen zuletzt Fortschritte erzielt. Des Weiteren könnte es Patienten helfen, wenn sie neue Dopamin-Zellen bekommen. In Deutschland sind mindestens 200.000 Menschen von der unheilbaren Nervenkrankheit betroffen — Tendenz steigend. Typisch für das Syndrom sind Bewegungsstörungen wie Zittern, verlangsamte Bewegungen, Muskelsteifheit und Störungen des Gleichgewichts.

🛒  BLACK SABBATH-SHIRT BEI AMAZON HOLEN!

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Slash über Ozzys Rock And Roll Hall Of Fame-Einzug

Eine Selbstverständlichkeit Slash sprach über die Verkündung, dass Ozzy Oybourne nun auch als Solo-Künstler in die Rock And Roll Hall Of Fame einziehen wird. Ozzy ist dort schon 2006 gekürt wurden – damals neben Tony Iommi, Geezer Butler und Bill Ward für ihren immensen Einfluss mit Black Sabbath. Im Interview mit dem schwedischen Radiosender Rockklassiker äußert der Guns N‘ Roses-Gitarrist nun seine Freude über den Erfolg seines Kollegen: „Ich finde es großartig. Meiner Meinung nach ist Ozzy einer der einflussreichsten Menschen im Rock. Das ist einfach so. Und da draußen sind Scharen von Fans, die mir da zustimmen würden. Es…
Weiterlesen
Zur Startseite