Geezer Butler: „Vermutlich letzte Black Sabbath-Tour“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Es sei „nur so ein Gefühl“, aber Geezer Butler vermutet, dass die aktuelle Tour zu Black Sabbaths neuem Album 13 die letzte in der Geschichte der Band sein wird.

„Es wird härter, wirklich. Ich kann da nicht lügen. Ich bin alt und es wird immer schwerer, jeden Abend auf die Bühne zu gehen. Am nächsten Morgen wachst du mit ganz neuen Schmerzen auf“, so der Black Sabbath-Bassist in einem Interview.

Derzeit sei die Band in guter Form. Gerade das sei ein Grund, an einen Schlussstrich zu denken. „Ich liebe es, mit der Band zu spielen. Aber ich möchte mich während einer Hochphase verabschieden. Derzeit spielen wir super zusammen, aber ich merke, dass ich dieses Hoch nicht ewig halten kann.“

Na, mal abwarten…

Könnt ihr euch eine Musikwelt ohne Black Sabbath vorstellen? Sagt es uns in den Kommentaren, auf Facebook, Google+ oder Twitter!

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
As I Lay Dying-Drummer setzt Tour aus: "interne Probleme"

Bei As I Lay Dying nehmen die Personalprobleme langsam überhand. Nach dem Ausstieg von Bassist Josh Gilbert sieht sich nun auch Schlagzeuger Jordan Mancino dazu gezwungen, temporär nicht mehr mit der Gruppe aufzutreten. Dies führt er auf "eine Reihe von anhaltenden internen Problemen" zurück. Solange diese Angelegenheiten nicht gelöst sind, werde er mit Tim Lambesis und Co. nicht mehr live spielen. Schwelende Konflikte? In den Sozialen Medien erklärte der 39-Jährige seine Entscheidung wie folgt: "Das geht an alle unsere Fans, meine Freunde, meine Familie und Unterstützer in der Musikindustrie. Es gibt eine Reihe von anhaltenden internen Problemen bei As I…
Weiterlesen
Zur Startseite