Ghost: „Papa Emeritus“ eröffnet Baseball-Spiel

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Obwohl sich guten Gewissens die Vermutung anstellen lässt, dass Ghost und vereinzelte Mitglieder der schwedischen Okkult-Band die Fähigkeit besitzen, in jeglichem Szenario mindestens Stirnrunzeln zu verursachen, fragt man sich dennoch, welche Überraschung sich Frontmann „Papa Emeritus IV“ für die anstehende Eröffnung des MLB-Spiels der White Sox gegen die Cleveland Guardians hat einfallen lassen.

Ghost, die aktuell einen Höhepunkt ihrer Karriere feiern, nachdem sie mit ihrer 2019 erschienenen Single ‘Mary On A Cross’ einen unerwarteten TikTok-Erfolg zu verzeichnen hatten, landeten mit über sechs Millionen Streams und über 1.000 Downloads auf Platz 90 der Billboard Hot 100-Charts. Mit der im März 2022 veröffentlichten Platte IMPERA legte die Band nach und manövrierte sich schnell auf Platz 1 der skandinavischen, deutschen und österreichischen Albumcharts. Aktuell tourt die Band durch Nordamerika und legt allem Anschein nach einen etwas ungewöhnlichen Zwischenstopp ein.

🛒  IMPERA bei Amazon bestellen

Am Donnerstag, den 22. September 2022, soll Tobias Forge den ersten Pitch beim Spiel der White Sox gegen die Cleveland Guardians werfen. Und natürlich wird es Spaß machen, Emeritus IVs Wurfkünste zu beobachten, aber die eigentliche Frage stellt sich nach der modischen Auswahl des Musikers. Wird Emeritus IV in einem White Sox-Trikot oder in voller Papst-Montur auflaufen? Wir werden sehen.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Tobias Forge hat sich einer TikTok-Schulung unterzogen

Ob TikTok, Instagram oder Facebook: Jahrelang waren die neumodischen Social Media-Plattformen allesamt Neuland für den Ghost-Frontmann Tobias Forge. Dabei befindet sich der 41-jährige Schwede hinsichtlich seines Alters doch im guten Mittelfeld, in welchem er zumindest mit dem ein oder anderen digitalen Kanal bereits in Berührung gekommen sein könnte. In einem Interview mit dem Meltdown vom Detroiter Radiosender WRIF gesteht Forge, dass ihm die Technologien des digitalen Zeitalters anfangs nicht zusagten, obwohl er sich ihrer immer relevanteren Rolle schon sehr früh gewahr war: Tobias Forge:"Ich wünschte, es wäre noch 1985!" „Als Person hatte ich nie einen Facebook-Account, außer diesem, den ich zu einem bestimmten…
Weiterlesen
Zur Startseite