Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Gibson kaufen Verstärkerhersteller Mesa/Boogie

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die amerikanische Gitarrenmarke Gibson hat den Erwerb von Mesa/Boogie bekanntgegeben. Diese sind einer der angesehensten Vertreter im Bereich des Verstärkerbaus. „Bei Gibson geht es uns darum, unsere ikonische Vergangenheit zu nutzen und uns in die innovative Zukunft zu begeben. Eine Suche, die vor über 100 Jahren mit unserem Gründer Orville Gibson begann“, sagt James „JC“ Curleigh, CEO von Gibson.

„Heute wird diese Suche mit der Aufnahme von Mesa/Boogie in die Gibson Familie fortgesetzt. Zusammen mit der visionären Führung von Randy Smith und seinem Team, die in den letzten 50 Jahren eine Marke geschaffen haben, die den Test der Zeit bestanden hat. Dies ist eine perfekte Partnerschaft, die auf unseren gemeinsamen beruflichen Erfahrungen und unserer Leidenschaft für Klang basiert.

„Randy hat sich von Anfang an kompromisslos in den Dienst des Sounds gestellt“, ergänzt Cesar Gueikian, Chef der Merchandise-Abteilung von Gibson. „Wir freuen uns darauf, die Hüter des Erbes und gleichzeitig die Verwalter dessen Zukunft zu sein. Wir fühlen uns geehrt, dass Randy und das Mesa/Boogie-Team uns Vertrauen geschenkt haben.“

„Ich bin 75 Jahre alt und arbeite immer noch jeden Tag“, sagt Smith. „Viele unserer Crew arbeiten schon seit bis zu 40 Jahren an meiner Seite. Als wir miterlebten, wie JC und Cesar Gibson umgestalteten, sahen wir Gleichgesinnte. Heute sind Gibsons Gitarren die besten aller Zeiten, und als sie uns fragten, ob wir Gibsons Anlaufstelle für Verstärker werden wollten, stellten wir uns eine perfekte Zusammenarbeit vor“, so der Kalifornier. „Gibson erkennt den Wert dessen, was wir aufgebaut haben. Daher bin ich so glücklich über diese Partnerschaft!“

Namhafte Künstler über Gibsons Übernahme

Das ist aufregend. Ich kann mir kein besseres Unternehmen vorstellen, um die Fackel weiterzutragen, und kaum erwarten was wir gemeinsam erreichen können“, sagt Adam Jones, Gitarrist von Tool. „Ich benutze die Verstärker schon seit langer Zeit:  Zu Hause, im Studio, wenn ich aufnehme und live auf der Bühne; sie decken alle meine Bedürfnisse ab.“

Auch Captain Kirk Douglas, Gitarrist der Hip-Hop-Gruppe The Roots, nutzt die Marke: „In letzter Zeit habe ich viele Aufnahmen mit meinen Mesa/Boogies gemacht; es ist aufregend zu sehen, wie die beiden Marken ihre Kräfte bündeln.“

Ein kleiner Exkurs über Mesa/Boogie

Vor 51 Jahren gründete Randy Smith die Verstärker-Marke. Dieser ist für die Entwicklung der Schaltungen verantwortlich, die Meilensteine im Sound gesetzt hat. Daher wird Randy bei Gibson als Berater, Chefdesigner und Pionier von Mesa/Boogie tätig sein. Nun in seiner neuen Rolle soll er seine Leidenschaft für die Röhrentechnologie und seine Vision für den Bau von handgefertigten, leistungsstarken Verstärkern fortsetzen.

Angefangen hat Randy Smith in einer umgebauten Hundehütte unter den Redwoods in Nordkalifornien. Vor 50 Jahren, als Vintage-Equipment noch neu war, schraubte er Verstärker für alle großen Bands aus der Gegend von San Francisco. Durch die Nähe zu vielen großen Gitarristen, von Santana bis hin zu den Rolling Stones, lernte Smith die Vorzüge und Unzulänglichkeiten der damaligen Ausrüstung kennen. Daraufhin begann einen Innovationsprozess, der bis heute anhält.

Seine Firma war der erste Boutique-Verstärkerbauer und revolutionierte die Verstärkerleistung in einer Weise, die die Rockmusik weltweit beeinflusste. Indem er die Vintage-Klassiker, mit denen er aufgewachsen war verbesserte, leistete Smith Pionierarbeit bei der Erfindung von „High Gain“. Ohne diese Technik wären die ohrenbetäubende Lautstärke von Motörhead-Konzerten nicht umsetzbar gewesen.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Die Lieblingsalben von Amon Amarth-Gitarrist Olavi Mikkonen

>>> das vollständige Interview mit Amon Amarths Olavi Mikkonen lest ihr in der Oktober-Ausgabe des METAL HAMMER OLAVI MIKKONEN ist der blonde Gitarrist, der 1992 die Death Metal-Hünen AMON AMARTH mitbegründete. Denkt er an jene nunmehr 21 Jahre zurück, erzählt er unter anderem von seiner Vernarrtheit in Slayers SEASONS IN THE ABYSS, Bathory und – man glaubt es kaum – Mariah Carey. Die Lieblingsalben von Olavi Mikkonen findet ihr oben in der Galerie. --- Weiterlesen könnt ihr in unserer Oktober-Ausgabe.Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 6,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit…
Weiterlesen
Zur Startseite