Toggle menu

Metal Hammer

Search

Glenn Tipton: Parkinson-Stiftung sammelte über 150.000 US$

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Erlöse der von Glenn Tipton ins Leben gerufenen Parkison-Stiftung gehen allesamt an eine neue, zukunftsweisende Behandlungsmethode. Diese nennt sich „MR-guided focused ultrasound thalamotomy“ (etwa „magnetresonanzgesteuerte, fokussierte Ultraschall-Thalamotomie“). Noch steckt diese Art der Behandlung in den Kinderschuhen, konnte allerdings schon erste Erfolge verzeichnen.

Hinsichtlich eines durch Parkinson verursachten Zustands namens essenzieller Tremor wurde die neue Methode bereits äußerst erfolgreich durchgeführt. Aufgrund der enormen Menge an gesammelten Spenden meldete sich Glenn Tipton via Facebook an seine beziehungsweise die Judas Priest-Fans.

„Ich möchte ein kolossales DANKE SCHÖN an euch alle loswerden, die sich The Glenn Tipton Parkinson’s Foundation-Wohltätigkeits-T-Shirts gekauft haben, welche es auf der Judas Priest-Tournee zu erstehen gab. Außerdem ein dickes Dankeschön an all jene, die Bike-Selfies geschossen haben.

Zusätzlich möchte ich mich auch bei Rob, Ian, Richie, Scott und Andy bedanken. Die Spenden wachsen kontinuierlich an, was ohne die harte Arbeit der Jungs und Crew in der Band nicht möglich gewesen wäre.

Momentan stehen wir bei etwas mehr als 150.000 US-Dollar. Doch es benötigt noch viel mehr, der Weg zum Ziel ist noch lang. Wir bereiten einen Link vor, mit dem die Spendenaktion einfacher zu erreichen sein wird. Noch einmal Danke an alle.“ Das „No Surrender“-T-Shirt kann man sich bei Judas Priest-Konzerten und auch online kaufen.

Werbung

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Schweizerischer Kinderchor singt Lieder von Judas Priest und Dio

Vielfalt ist wichtig in der musikalischen Früherziehung. Ein Kinderchor in der Schweiz hat daher auch einige Metal-Hits zu seinem Repertoire hinzugefügt. Bei einem kleineren Auftritt, der auf Video festgehalten wurde, gaben die jungen Sänger und Sängerinnen unter anderem Judas Priests ‘Leather Rebel’, das 1990 auf dem Album PAINKILLER erschien, und Dios Klassiker ‘Holy Diver’ zum Besten. Geleitet wird der Chor dabei von der ehemaligen Bad Witches-Sängerin Seraina Telli, die im vergangenen Monat ihre Heavy Metal-Truppe verließ, um sich ihrem weiteren Musikprojekt Dead Venues und wohl auch dem pädagogischen Musizieren zu widmen. Seht euch hier den Auftritt des Kinderchors an: https://www.youtube.com/watch?time_continue=436&v=S5n6NEgjpko
Weiterlesen
Zur Startseite