Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Gottesdienst und Heavy Metal

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der Heavy Metal-Gottesdienst macht die Runde. Kürzlich berichteten wir von dem reformierten Pfarrer Samuel Hug, dem Gründer der Metalchurch, die seit 2012 im Kanton Bern in der Schweiz existiert. Gebetsstunde und Heavy Metal geht wohl auch in einer kleinen Kirche in Rio de Janeiro miteinander einher.

Dort gibt es laut einem kürzlich erschienen Noizz-Artikel das evangelikale Gotteshaus Metanóia, in dem die Gottesdienste von Heavy Metal begleitet werden. Metal wird auch hier verwendet, um die göttliche Botschaft zu verkünden, wie der Pastor Enok Galvão de Lima erzählt: „Mit der Sprache des Rock kann ich viele Menschen erreichen“.

In dem kleinen Gebäude hängen daher nicht nur Kreuze sondern auch Plattencover und Gitarren an der Wand und ähnelt damit eher einem kleinen Konzertclub. Einen kurzen Eindruck des Ganzen gibt ein Video zur Kirche Metanóis, das bereits 2016 über Guardian Music.

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

teilen
twittern
mailen
teilen
Laut Studie kümmern sich Metalheads wenig um ihre Gesundheit

Studie über die Hörgewohnheiten von Patienten Dass man auf seine Gesundheit achtgeben sollte, ist keine Überraschung. Allerdings sieht es laut einer neuen Studie so aus, als würden Metalheads genau das am wenigstens tun – zumindest in den USA. Denn die Studie wurde vom amerikanischen Gesundheitsmagazin Tebra durchgeführt, und dabei ging es größtenteils um die Musik, die in den Warteräumen von Arztpraxen gespielt wird. Und die Musik, die gespielt wird, wenn man in der Telefonwarteschleife einer Praxis steckt. Aber auch, welche Musik die Patienten überhaupt hören. Wobei Fans von Schwermetall gesundheitlich nicht besonders gut abgeschnitten haben. Von den 1.002 befragten Amerikanern…
Weiterlesen
Zur Startseite