Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Großes Jahresend-Special: Die Stars der Szene blicken zurück

von
teilen
twittern
mailen
teilen


Name: John Gahlert

Band: Deadlock

Instrument: Gesang

Welche sind deine fünf Lieblingsalben 2012?

Kreator „Phantom Antichrist“

Ulver „Childhood’s End“

Alchemyst „Nekromantheion“

Paradise Lost “Tragic Idol”

Dew-Scented “Icarus”

Welcher war der denkwürdigste Band-Moment des Jahres?

Unsere Deadlock Russland-Minitour. Mit der transsibirischen Eisenbahn einmal quer durch‘s Land. Eine echte Zeitreise…wunderschön und absolut sehenswert.

Welche war die Party des Jahres?

Heaven Shall Burn live auf dem With Full Force 2012! No further words…

Was hat dich 2012 am meisten bewegt oder schockiert?

Die neue Frisur von Miley Cyrus, gefolgt von der Erkenntnis, dass Miley Cyrus kein Philtrum hat. Jetzt ergibt das alles Sinn…

Welche Erwartungen hast du von 2013?

Ein kalter, grim-frostiger Snowboardwinter, gefolgt von einem herausragenden Festivalsommer, einem neuen Deadlock-Album, einer größeren Herbst-Tour quer durch Europa und das 2013’er Metal Hammer Jahresspecial! Full Strike!

Name: Markus Vanhala

Band: Omnium Gatherum / Insomnium

Instrument: Guitar

Welche sind deine fünf Lieblingsalben 2012?

Anathema: Weather System

Van Halen: Different Kind Of Truth

Slash: Apocalyptic Love

Rush: Clockwork Angels

Paradise Lost: Tragic Idol

Welcher war der denkwürdigste Band-Moment des Jahres?

Best musical moment this year was of course to hear the finished master of the up-coming new album first time, it’s always a magical rewarding experience after all the countless of hours and days of work! Of course another milestone moment this year was the moment when all the material for the new album is composed, demoed and rehearsed with the band and then on the final rehearsals you can catch your breath and think that this gem is ready to be caught on tape! 

Welcher war der denkwürdigste private Moment des Jahres?

My private life’s been really fulfilled with music this year as nowadays i’m also playing in Insomnium beside OG, so when OG was in album writing-mode i had at the same time really busy concert-year with Insomnium including LOTS of perfect rock’n’roll trips. First trip to Japan was something i’ll always remember, as it was soooo cool and great that i couldn’t even imagine that, as also the 5 week US tour supporting Epica which was perfect from the beginning to the end.


teilen
twittern
mailen
teilen
White Metal: Der Ursprung und die wichtigsten Bands

Dass der Teufel im Metal von Anfang an seinen Fixplatz hatte, ist kein Geheimnis. Egal ob der Gehörnte einfach aus Stilgründen besungen würde oder die jeweiligen Musiker sich tatsächlich dem Satanismus (in welcher Form auch immer) zugehörig fühlten: In den 1980er-Jahren wurde das einigen Metal-Musikern zu bunt. Oder sagen wir zu schwarz: Denn als Antwort auf Beelzebub und seine Freunde etablierte sich der christliche White Metal. In der Rockmusik hatte der Allmächtige bereits (wenn auch eher in einer Nische) Platz genommen – nun war also auch Metal dran. Der Ursprung des Namens Historisch gesehen rechnet man die Namensschöpfung des White…
Weiterlesen
Zur Startseite