Großes Jahresend-Special mit U.D.O, Sodom und vielen mehr

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Name: Ralf Hubert

Band: Mekong Delta

Instrument: Bass / Konzertgitarre

Welche sind deine fünf Lieblingsalben 2014?

Eigentlich gibt es da keine, aber wenn ich welche hervorheben müsste,

wären es diese Beiden:

The Beethoven Journey Klavierkonzerte

Leif Ove Andsnes 1980s Orchestral Recordings Karajan

Welcher war der denkwürdigste Band-Moment des Jahres?

Das Mekong Delta Konzert in Izmir / Türkei.

Welche war die Party des Jahres?

Private Releaseparty von IN A MIRROR DARKLY.

Was hat dich 2014 am meisten bewegt oder schockiert?

Die Dreistheit und Verlogenheit der Mainstream-Medien in der ukrainischen Berichterstattung.

Welche Erwartungen hast du von 2015?

Fortsetzung der dystopischen Utopien aus Orwells „1984“ in der Realität.

Name: Sven Lüdke

Band: Mob Rules

Instrument: Gitarre

Welche sind deine fünf Lieblingsalben 2014?

Re-Release der Led-Zeppelin-Alben auf Vinyl

Accept BLIND RAGE

Evergrey – HYMNS FOR THE BROKEN

Gamma Ray – EMPIRE OF THE UNDEAD

Words Of Farewell THE BLACK WILD YONDER

Welcher war der denkwürdigste Band-Moment des Jahres?

Nach anderthalb Jahren Arbeit unsere 20th Anniversary “Timekeeper”-Box in den Händen zu halten.

Welche war die Party des Jahres?

Definitiv das Metal Hammer Paradise. Hab fast 2 Wochen gebraucht, um mich davon zu erholen, aber das war es wert!

Was hat dich 2014 am meisten bewegt oder schockiert?

Die Zunahme an Gewalt und Terror und das damit verbundene Elend. Da kommen schwere Zeiten und große Aufgaben auf uns zu. Wir müssen die Weichen stellen gegen Hass und für mehr Verständnis und ein friedliches Miteinander.

Welche Erwartungen hast du von 2015?

Ich hoffe, ein produktives und kreatives Jahr zu haben, um tolle neue Songs für das nächste Mob-Rules-Album schreiben zu können.

Name: FERNANDO RIBEIRO

Band: Moonspell

Instrument: Gesang

Welche sind deine fünf Lieblingsalben 2014?

Behemoth THE SATANIST

Insomnium SHADOWS OF A DYING SUN

Primordial WHERE GREATER MEN HAVE FALLEN

Triptykon MELANA CHASMATA

Bloody Hammer UNDER SATAN’S SUN

Septic Flesh – TITAN

Welcher war der denkwürdigste Band-Moment des Jahres?

Ganz ehrlich: die Herstellung und die Aufnahmen des neuen Albums EXTINCT. Sehr befreiend.

Welche war die Party des Jahres?

Mit Touren und Festivalzeitplan ist es schwieriger und schwieriger, zu feiern, aber wir haben unsere Momente gehabt. Ich erinnere mich ans Out and Loud Festival, coole Atmosphäre, viele Freunde aus anderen Bands, und ich schloss die Saison mit Kotzen nach drei Rum direkt nacheinander.

Was hat dich 2014 am meisten bewegt oder schockiert?

Viele Dinge. Die Welt im generellen. Aber der Tod von H.R. Giger war ein echter Verlust. Großartige Künstler sterben langsam aus.

Welche Erwartungen hast du von 2015?

Meinen Kopf über Wasser halten. Portugal ertrinkt langsam.

Name: Killjoy DeSade

Band: Necrophagia

Instrument: Blackblood vomiting and corpseshrieks

Welche sind deine fünf Lieblingsalben 2014?

Electric Wizard TIME TO DIE

Overkill WHITE DEVIL ARMORY

Exodus BLOOD IN BLOOD OUT

AC/DC ROCK OR BUST

Ted Nugent – SHUT UP AND JAM

Welcher war der denkwürdigste Band-Moment des Jahres?

Die Unterzeichnung unseres ersten Plattenvertrags. Wir verhandelten mit so vielen am Anfang, um schließlich zu unterzeichnen, und zum ersten Mal Aufnahmen zu machen ist immer noch das, woran ich mich am meisten in diesem Jahr erinnere.

Welche war die Party des Jahres?

Halloween. Über die Maßen verrückt.

Was hat dich 2014 am meisten bewegt oder schockiert?

Die Rückkehr von Zetro zu Exodus.

Welche Erwartungen hast du von 2015?

Viele Touren und hoffentlich Zeit, ein paar Filme zu sehen.

Name: Daniel Oliver

Band: Nothing More

Instrument: Bass, Gitarre

Welche sind deine fünf Lieblingsalben 2014?

In keiner besonderen Reihenfolge:

Chevelle LA GARGOLA

Lana Del Rey ULTRAVOILENCE

Foo Fighters SONIC HIGHWAYS

Royal Blood ROYAL BLOOD

Sleepwave BROKEN COMPASS

Welcher war der denkwürdigste Band-Moment des Jahres?

Mein denkwürdigster Band-Moment war, als unsere erste Single unseres Debütalbums Platz 1 der US-Radio-Charts wurde. Als Band haben wir immer abgewartet und den langen Weg genommen. Wir haben uns nie als eine Gruppe gesehen, die jemals im Radio gespielt werden würde. Also als „This  Is The Time“ so schnell auf Nummer eins kletterte und drei Wochen blieb, fühlte es sich wirklich wie eine monumentale Leistung an.

Welche war die Party des Jahres?

Die größte Party des Jahres war das Treffen mit all unseren Freunden bei den Metal-Hammer-Awards in London am O2 Center. Es begann mit einer epischen Bootsfahrt zum Veranstaltungsort, wo wir aßen und tranken und feierten beim Schwimmen durch eine der ältesten Städte der Welt. Es endete mit unserer Leistung bei der offiziellen Metal-Hammer-Aftershow-Party. Was für ein Tag!

Was hat dich 2014 am meisten bewegt oder schockiert?

2014 war das erste Erlebnis der Band, in der sie die Welt mit einem Label dahinter erorbern konnte. Ich würde sagen, mich hat am meisten die Leidenschaft und Liebe, die in der weltweiten Rock-Community lebendig ist, beeindruckt. Wir treffen jeden Tag Menschen, mit denen wir uns sher verbunden fühlen, die leidenschaftlich, vorausdenkend und unglaubliche Indiviuen sind. Wir sind alle aus dem gleichen Material genäht, drücken unsere Gefühle jedoch ganz unterschiedlich aus, aber letztendlich verbindet uns alle der Geist des Rock’n’Roll.

Welche Erwartungen hast du von 2015?

Im Jahr 2015 erwarte ich, das meiste der Welt zum ersten Mal zu sehen und zwar auf die Art und Weise, wie ich es mir immer erträumt hab: auf Tour mit meiner Band.

Name: Tobi Stein

Band: Placenta

Instrument: Drums, Gesang

Welche sind deine fünf Lieblingsalben 2014?

Kalypso GLÄSERNE AUGEN (2013)

Rising Anger MINDFINDER

Constellations DESERTED

5ft High and Rising LOST

Koroded DANTALION

Welcher war der denkwürdigste Band-Moment des Jahres?

Das war beim diesjährigen Beach Rock Helenesee Festival, als unser Gitarrist Daniel während des Konzerts einen einarmigen Handstand-Überschlag gebracht hat und ich hab’s gesehen! Ich konnte mich kaum zusammenreißen und ordentlich weiterspielen…

Welche war die Party des Jahres?

Die Drop The Bomb Party 1.11. im Magnet Club in unserer Heimatstadt Berlin. Großartiges Konzert und danach feiern bis zum Morgengrauen!

Was hat dich 2014 am meisten bewegt oder schockiert?

Die Gastfreundschaft in Tschechien war hart bewegend!

Welche Erwartungen hast du von 2015?

Ich habe meine Erwartungen stark zurückgeschraubt. Ich freue mich, wenn wir es als Band schaffen, auf diesem Niveau weiterzumachen. Mit etwas Glück könnte es auch ein neues Release geben.

Name: Falk Maria Schlegel

Band: Powerwolf

Instrument: Orgel

Welche sind deine fünf Lieblingsalben 2014?

Grand Magus TRIUMPH AND POWER

Judas Priest REDEEMER OF SOULS

Blues Pills BLUES PILLS

Sanctuary THE YEAR THE SUN DIED

At The Gates AT WAR WITH REALITY

Welcher war der denkwürdigste Band-Moment des Jahres?

OUTDOOR: Unsere Shows auf dem Metalfest Loreley und das Hellfest werden mir besonders in Erinnerung bleiben. Die Loreley (hoffentlich 2016 wieder!) mit einer unvergleichbaren Kulisse, die sowohl Musiker als auch Fans fasziniert, und das Hellfest in Frankreich, was einfach ein ganz besonders Open Air darstellt. Da merkt man einfach, bei aller Größe, die Liebe zum Detail. Sehr geil!

INDOOR: Die Jahresabschlussshows in Oberhausen und das Metal Hammer Paradise.

Welche war die Party des Jahres?

Ich würde sagen, die größte Party hatten wir nach unserer Show in Moskau. Eigentlich endete die Party erst auf dem Rückflug. Keine Ahnung, in welchem Club wir da noch nach dem Konzert gelandet sind. Zum Glück war dieser nicht allzuweit von unserem Hotel entfernt, wo die Party noch weiter ging.

Was hat dich 2014 am meisten bewegt oder schockiert?

Dumme Menschen sind gefährlich. Leider gibt es viele von diesen an der Spitze einer Regierung. Das hat 2014 gezeigt. Wird aber nächstes Jahr nicht viel anders, leider.

Welche Erwartungen hast du von 2015?

Ich habe nie eine grundsätzliche Erwartung an ein neues Jahr. Ich nehme mir auch bewusst nie etwas vor! Aber jeder erhofft sich, dass es ein gutes Jahr wird, logisch. Natürlich freue ich mich auf unser neues Album und alles was da kommt.

Name: Tommy Victor

Band: Prong

Instrument: Gitarre, Gesang

Welche sind deine fünf Lieblingsalben 2014?

Orange Goblin BACK FROM THE ABYSS

Midnight NO MERCY FOR MAYHEM

Today Is The Day ANIMAL MOTHER

Thanagram VOICES

Prong RUINING LIVES

Welcher war der denkwürdigste Band-Moment des Jahres?

Das Erscheinen von Prong bei Beavis and Butthead.

Welche war die Party des Jahres?

Meine Geburtstagsparty.

Was hat dich 2014 am meisten bewegt oder schockiert?

Wie teuer Europa ist.

Welche Erwartungen hast du von 2015?

Ein sehr erfolgreiches neues Prong-Album SONGS FROM THE BLACK HOLE, das im späten März rauskommt.

Name: Ronny Milianowicz

Band: ShadowQuest

Instrument: Drums

Welche sind deine fünf Lieblingsalben 2014?

Da ich in meinem Studio Alben mische, höre ich manchmal ein paar merkwürdige Versionen, die aber immer noch großartige Alben sind! Einige von denen sind:  Carnal Agony-Preludes & Nocturnes mit Uli Kusch (Ex Helloween / Masterplan) am Schlagzeug. Klingt wie Grave Digger macht auf Sabaton, was mein Lieblingsalbum von 2014 ist!

Carnal Agony PRELUEDS & NOCTURNES

Arch Enemy WAR ETERNAL

Judas Priest REDEEMER OF SOULS

Accept BLIND RAGE

Bloodbound STORMBORN

Welcher war der denkwürdigste Band-Moment des Jahres?

Die Aufnahme zum Video von „All One“ nach zwei Jahren Studioarbeit.
Jari Kainulainen brachte seinen besten Lakritz-Vodka von Finnland mit. Wenn Kriege ausgefochten würden durch Wetttrinken mit Vodka, würden die Finnen definitiv die Weltherrschaft besitzen!

Welche war die Party des Jahres?

Das war nach dem Abschluss der Albumaufnahmen. Die Band kam zu mir nach Hause, danach erinnere ich mich an nichts mehr, aber es war ein toller Abend! ☺

Was hat dich 2014 am meisten bewegt oder schockiert?

Das muss gewesen sein, als ich mit Uli Kusch im Studio saß und er mir sagte, dass Ralf Scheepers ihm gesagt hätte, dass Randy Black die Band verlassen würde.

Welche Erwartungen hast du von 2015?

Die Weltherrschaft mit ShadowQuest!!! Oder wenigstens einen starken Eindruck auf die Metal-Szene machen, damit wir unser zweites Album im späten Herbst 2015 machen können, welches bereits komponiert ist.

Name: James Michael

Band: SIXX:AM

Instrument: Gesang

Welche sind deine fünf Lieblingsalben 2014?

Sixx:AM MODERN VINTAGE

Coldplay GHOST STORIES

Taylor Swift 1989

Hammerfall R-EVOLUTION

Iggy Azalea THE NEW CLASSIC

Welcher war der denkwürdigste Band-Moment des Jahres?

Als Sixx:AM am 7.10.2014 das erste Mal seit mehreren Jahren im iHeart Theatre in Los Angeles auftraten.

Welche war die Party des Jahres?

Welche auch immer es war, ich war nicht da!

Was hat dich 2014 am meisten bewegt oder schockiert?

Der Mangel an Wahlbeteiligung bei den Zwischenwahlen in den USA.

Welche Erwartungen hast du von 2015?

Sixx:AM auf Tour!

Name: Tom Angelripper

Band: Sodom, Onkel Tom

Instrument: Bass, Gesang

Welche sind deine fünf Lieblingsalben 2014?

Hatte leider kaum Zeit, mich mit Neuveröffentlichungen zu beschäftigen, aber die neue Exodus z.B. knallt ganz nach meinen Geschmack.

Welcher war der denkwürdigste Band-Moment des Jahres?

Was unsere eigene Band angeht, war es die Tournee durch Russland, Belarus und Sibirien. Es war nicht nur denkwürdig, sondern auch ein ganz besonderes Abenteuer…muss man auch mal mitgemacht haben, gerade in politisch schwierigen und undurchsichtigen Zeiten.

Aber auch Lemmy’s Gig auf dem Wacken 2014 war für mich ein ganz emotionales Erlebnis. Ich war so erleichtert, ihn wieder einigermaßen fit zu sehen. Hoffe sehr, dass er noch ein paar Jahre abrockt und uns unvergessliche Konzertmomente beschehrt.

Welche war die Party des Jahres?

Es war (wie so oft…) das Wacken Open Air.  Wir hatten mit Sodom und Onkel Tom jeweils eine Show mit voller Hütte, dazu noch jede Menge Aktivitäten wie Kochen oder Kampftrinken mit Onkel Tom…aber die Party zum Videodreh des neuen Onkel Tom Clips war auch nicht ohne ,))

Was hat dich 2014 am meisten bewegt oder schockiert?

Ich bin total schockiert, was momentan auf unserer Welt abgeht. Ich glaube, dass sich (nicht nur…) die Ukraine-Krise zu einem Flächenbrand ausdehnt, und was dann am Ende passiert, kann sich jeder vorstellen. Die konsequente Missachtung aller Friedensbemühungen, Menschrechte, Religions- und Meinungsfreiheit, Souveränität von Staatsgrenzen geraten zum politischen Kalkül und machen mir Angst. Ist aber wiederum eine unerschöpfliche Inspirationsquelle fürs kommende Album…

Welche Erwartungen hast du von 2015?

Hoffe natürlich auf weiterhin viel Gesundheit und Kreativität, das wird nämlich für die Produktion der neuen Sodom-Scheibe dringend gebraucht!

Name: Aðalbjörn „Addi“ Tryggvason

Band: Sólstafir

Instrument: Gesang, Gitarre

Welche sind deine fünf Lieblingsalben 2014?

Keine Ahnung, welche Alben 2014 rauskamen. Alben, die ich 2014 am meisten gehört hab, waren:

ZZ Top TRES HOMBRES

Nick Cave TO PUSH THE SKY AWAY

Townes Van Zandt FOR THE SAKE OF THE SONG

Entombed CLANDESTINE

Beastmilk CLIMAX

Welcher war der denkwürdigste Band-Moment des Jahres?

Der Kauf eines Banjos.

Welche war die Party des Jahres?

Eistnaflug Festival

Was hat dich 2014 am meisten bewegt oder schockiert?

Ein gewisses menschliches Verhalten.

Welche Erwartungen hast du von 2015?

Flughäfen, Transporter und Busse.

Name: Nathan James Biggs

Band: Sonic Syndicate

Instrument: Gesang

Welche sind deine fünf Lieblingsalben 2014?

Machine Head BLOODSTONE & DIAMONDS

AC/DC ROCK OR BUST

Michael Jackson X-SCAPE

Welcher war der denkwürdigste Band-Moment des Jahres?

Es gab so viele tolle Momente. Karaoke in Tokio, Stripclubs in Deutschland oder mein Leben vor meinem geistigen Augen vorbeirauschen zu sehen bei Turbulenzen im Flugzeug in Russland. Aber der denkwürdigsten war das Konzert am Summerbreeze 2011 vor all diesen wunderbaren Leuten.

Welche war die Party des Jahres?

Es wird schwer unsere Pre-Listening Party in Helsinki zu toppen. Helsinki ist nicht nur berühmt für seine Trinkgelage, zusätzlich hatten wir sie noch auf einem alten Schmugglerboot von Piraten. Viele Freunde, viel Alkohol, viele Monster und ein Tätowierer an Bord. Oh, und Robin und mich völlig verdummt. Man muss es lieben.

Was hat dich 2014 am meisten bewegt oder schockiert?

Mich persönlich hat es total geschockt zu hören, dass Wayne Static gestorben ist. Static-X war immer einer meiner Lieblingsbands, wenn ich etwas mit viel Energie hören hören wollte, bevor ich Party mache oder auf die Bühne gehe. Aber wenigstens haben Sie eine Menge Großartigkeit zurückgelassen. RIP Wayne.

Welche Erwartungen hast du von 2015?

Wir wollen der Welt mit unserem Album auf den Kopf stellen und es live performen. 2014 war cool mit einer krassen Tour und und einiger Unterstützung von Mchine Head. Aber nächstes Jahr wird verherrende werden. Besonders der Sommer. Volle Kanne Partymodus.

Name: Simon

Band: Subway to Sally

Instrument: Gitarre, Trumscheit

Welche sind deine fünf Lieblingsalben 2014?

Subway To Sally MITGIFT

AC/DC ROCK OR BUST

Foo Fighters SONIC HIGHWAYS

Machine Head BLOODSTONE & DIAMONDS

Sia 1000 FORMS OF FEAR

Welcher war der denkwürdigste Band-Moment des Jahres?

Es gab da ein paar lustige Ereignisse auf der Release-Tour zur VÖ der MITGIFT. Zum einen haben wir es wohl mit dem Feiern nach der Show in Magdeburg im Alten Theater etwas übertrieben. Auf jeden Fall sind wir da irgendwann sehr nachdrücklich gebeten worden, das Haus zu verlassen. Der Mann war kein Freund von gepflegter Tanzmusik im Backstagebereich. Und dann hatten wir noch in der neuen Batschkapp in Frankfurt Probleme mit den Feuermeldern. Beim dritten Song im Set haben wir so richtig Pyro abgeschossen. Und wenn ich richtig sage, meine ich auch richtig! Also meldeten sich kurzerhand die Rauchmelder im ersten Refrain zu Wort und lösten die FIs aus. Wir saßen also auf der Bühne herum, die Crew hatte hektisch mit Sicherungen zu tun, und unser Publikum sang aus vollem Hals die Räuber. Nach 5 Minuten war die Unterbrechung vorbei, und wir begannen erneut mit Feuerland und schossen mal so richtig aus vollen Rohren Pyro ab. Und wenn ich mal so richtig sage, … Naja ihr wisst schon! Und dann – welche Überraschung – meldeten sich im ersten Refrain die Feuermelder. Ja, das Haus ist auf Nummer sicher gegangen und hat sich doppelt abgesichert. Gegen Rauch und Feuer separat. Wir saßen wieder dumm auf der Bühne herum, das Publikum sang die Räuber, und anschließend haben wir die Halle ohne weitere Meldungen mit allem Drumherum gerockt. Das war eine lustige Show voller Überraschungen!

Welche war die Party des Jahres?

Die Hochzeit unserer Geigerin Frau Schmitt. Wir haben mit ihr bis in die Morgenstunden ausgiebig gefeiert. Das war eine tolle Nacht. Wir haben gesungen, getanzt, musiziert, gegessen und getrunken – und alles auf ihre Kosten! Hahahahahahahahahahahahaha … Nein, im Ernst. Das war eine tolle Party und ich wünsche ihr alles Glück der Welt!

Was hat dich 2014 am meisten bewegt oder schockiert?

Am meisten schockiert? Kann ich gar nicht sagen. Da gab es so viele Dinge. Die Annektion der Krim durch Russland, die unfassbare Brutalität von IS, der ewige Krieg zwischen Israelis und Palestinensern, der Versuch der Europäischen Union, TTIP und CETA gegen den Bürgerwillen für die Monsteragrarkonzerne auf den Weg zu bringen. Die Aufzählung wäre endlos …

Bewegt hat mich neues, tiefes persönliches Glück, Harmonie in meinem Leben, Freunde, auf die man sich in allen Lebenslagen verlassen kann, und eine großartige Band, deren Teil ich bin.

Welche Erwartungen hast du von 2015?

Vielleicht ein bisschen weniger Schwachsinn in der Welt. Aber da ist wohl jede Hoffnung verloren. Mehr Sinnvolles und Informierendes in den Medien. Auch das wird man wohl vergessen können im Zeitalter von Null Investigation und Praktikantenausbeutungsmentalität.

Nein, worauf ich wirklich hoffe, ist mehr Mündigkeit bei den Menschen, mehr Selbstbestimmung und weniger der fatalistische Glaube daran, dass man sowieso nichts ändern könne. Das wäre schön!

Name: Josh Middleton

Band: Sylosis

Instrument: Gitarre, Gesang

Welche sind deine fünf Lieblingsalben 2014?

Ich denke, Mastodons ONCE MORE ‚ROUND THE SUN ist mein Lieblingsalbum dieses Jahres. Sie sind ein großer Einfluss auf unsere Band und machen immer gute Musik. Sie sind eine der wenigen modernen Metal-Bands, die ich wirklich aufgeregt finde. Außerdem liebe ich Pallbearers FOUNDATIONS OF BURDEN. Es ist ein wirklich tolles melodischen Doom Album – es hat tatsächlich einen klassischen Prog-Rock-Vibe bekommen, das ist super. Wenn es um moderne Musik kommt, neige ich mehr zu solchen Sachen.

Welcher war der denkwürdigste Band-Moment des Jahres?

Ich denke, die Aufnahmen zu unserem neuen Album Dormant Heart waren der Schwerpunkt für uns im Jahr 2014, aber wir trennten uns von unserem langjährigen Schlagzeuger Rob Callard und begrüßen Ali Richardson als seinen Ersatz, also war das wohl eine ziemlich große Sache. Es war ein wirklich stressfreier Prozess. Kein Drama oder negativen Gefühle, also ist es eine positive Sache.

Welche war die Party des Jahres?

Wir hatten nur eine Tour in diesem Jahr aufgrund des neuen Albums. Daher denk ich, dass die Tour einer von ihnen war (es ist bisschen unscharf an dieser Stelle). Wahrscheinlich die letzte Nacht der Tour, mit uns, Devildriver und Bleed From Within in Belgien.

Was hat dich 2014 am meisten bewegt oder schockiert?

Ich habe neulich nacht den Film Interstellar gesehen. Das war überwältigend und auch bewegend. Einer der besten Filme, die ich je gesehen habe.

Welche Erwartungen hast du von 2015?

Wir rechnen damit ohne Ende zu touren. Unser neues Album kommt im Juli raus, daher sind wir sehr aufgeregt, es endlich zu veröffentlichen und neue Shows anzusetzen.

Name: Gerre

Band: Tankard

Instrument: Gesang

Welche sind deine fünf Lieblingsalben 2014?

Overkill – WHITE DEVIL ARMORY

Exodus BLOOD IN BLOOD OUT

Sanctuary THE YEAR THE SUN DIED

Savage Messiah THE FATEFUL DARK

Metal Inquisitor ULTIMA RATIO REGIS

Welcher war der denkwürdigste Band-Moment des Jahres?

Der erste Auftritt ever in Australien, ein weiterer Kontinent wurde erobert!!!!!!!!!!

Welche war die Party des Jahres?

Der Tag, an dem wir unseren Videoclip zu “RIB” mit unserem Fanclub und Freunden abgedreht haben, das ganze ist zum Schluß in totalem Chaos geendet, irgendwelche wahnsinnigen Sponsoren hatten uns für diesen Event palettenweise Freibier und Äpfelwein spendiert……keine gute Idee hahaha……

Was hat dich 2014 am meisten bewegt oder schockiert?

Ich finde es total geil, dass es Exciter wieder in Original-Bestbestzung gibt.HEAVY METAL MANIAC ist einer meiner absoluten Fave-Albums, ich erwarte Großes!!!!!!!!

Welche Erwartungen hast du von 2015?

Sex, Murder, Beer!!!!

Name: Teufel

Band: Tanzwut

Instrument: Gesang

Welche sind deine fünf Lieblingsalben 2014?

Monster Magnet MILKING THE STARS

Foo Fighters SONIC HIGHWAYS

Linkin Park THE HUNTING PARTY

Slipknot THE GRAY CHAPTER

Machine Head BLOODSTONE & DIAMONDS

Welcher war der denkwürdigste Band-Moment des Jahres?

Der Tag beim Carpathian Metal Alliance Festival. Die abenteuerliche Fahrt mit dem Sessellift (auf dem übrigens ALLE Künstler und Gäste fahren mussten) hinauf in die Karpaten zum Carpathian Alliance Metal Festival. Auf dem Weg hinauf spielten wir Dudelsack. Es war sehr beeindruckend – für uns und unsere Fans.

Aber auch die Abfahrt nachts in Geländewagen über Stock und Stein war unvergesslich. Fotos gibt es davon keine, da wir alle voll damit zu tun hatten, uns irgendwo im Fahrzeug festzuhalten.

Welche war die Party des Jahres?

Micha Rheins (In Extremo) Geburtstagsparty, war die abgefahrenste Party des Jahres. Pymonte steuerte ein selbst erlegtes Wildschein bei, und wir tranken Wodka, lachten und schwelgten in alten Geschichten, bis es wieder hell wurde.

Was hat dich 2014 am meisten bewegt oder schockiert?

Schockiert hat mich der Abschuss der malayischen Verkehrsmaschine und der Umgang mit den direkt betroffenen Menschen im letzten Sommer. Es ist unfassbar, wie weit Menschen gehen, um ihre Ziele zu erreichen.

Welche Erwartungen hast du von 2015?

Ich erwarte ein teuflisch gutes Jahr. Wir veröffentlichen unsere CD FREITAG DER 13. am 13. Februar und werden im Anschluss auf Tour gehen, Festivals spielen und unsere gut gelaunten Fans treffen.

Name: Schwadorf

Band: The Vision Bleak

Instrument: Gitarre, Bass, Keyboard

Welche sind deine fünf Lieblingsalben 2014?

Bloodbath GRAND MORBID FUNERAL

At The Gates AT WAR WITH REALITY

Rotting Christ KATA TON DAIMONA EAYTON

Septic Flesh TITAN

Entombed LEFT HAND PATH

Welcher war der denkwürdigste Band-Moment des Jahres?

Reise nach Athen und der darauf folgende Gig war sehr schön und eine Erinnerung wert.

Welche war die Party des Jahres?

WM Sieg of corpse.

Was hat dich 2014 am meisten bewegt oder schockiert?

Mich schockiert die allgemeine Verblödung der Gesellschaft jedes Jahr aufs Neue.

Welche Erwartungen hast du von 2015?

Zufriedenheit und meine Ruhe.

Name: Rene´ Thomsen

Band: THOMSEN

Instrument: Gitarre

Welche sind deine fünf Lieblingsalben 2014?

AC/DC ROCK OR BUST

Black Label Society CATACOMBS OF THE BLACK VATICAN

Thomsen UNBROKEN

Machine Head BLOODSTONE & DIAMONDS

Killswitch Engage – DISARM THE DESCENT (sorry erst 2014 bekommen )

Welcher war der denkwürdigste Band-Moment des Jahres?

Die erste gesungene Version von „Dream“ & der Finale Mix von „Unbroken“ in meinem OHR !!! ( das war irre ! )

Welche war die Party des Jahres?

Echo-Aftershow-Party

Was hat dich 2014 am meisten bewegt oder schockiert?

Tugce & die allgegenwärtige Ignoranz.

Welche Erwartungen hast du von 2015?

Ich nehme es, wie es kommt – Hammerhart!

Name: Udo Dirkschneider

Band: U.D.O.

Instrument: Gesang

Welche sind deine fünf Lieblingsalben 2014?

Lordi SCARE FORCE ONE

Kissin Dynamite MEGALOMANIA

Grönemeyer

U.D.O. LIVE FROM MOSCOW

Heino SCHWARZ BLÜHT DER ENZIAN

Welcher war der denkwürdigste Band-Moment des Jahres?

Tour 2014 in der Ukraine – die fand genau zur Krise auf der Krim statt und außer uns haben alle anderen Künstler abgesagt, die für den zeitraum hätten touren sollen. Wir sind dennoch gefahren und haben eine wahnsinnig spannende Situation und Menschen erlebt, für doe Musik wichtiger denn je zuvor war.

Welche war die Party des Jahres?

Mein Geburtstag im April.

Was hat dich 2014 am meisten bewegt oder schockiert?

Krise in der Ukraine – auch dadurch, dass wir selbst vor Ort waren, als sie gerade begann, hat sie mich das ganze Jahr über nicht mehr losgelassen.

Welche Erwartungen hast du von 2015?

Eine tolle Tour mit U.D.O. – Frieden.

Name: Peter

Band: VADER

Instrument: Gitarre, Gesang

Welche sind deine fünf Lieblingsalben 2014?

Judas Priest REDEEMER OF SOULS

Grand Magus TRIUMPH AND POWER

Decapitated BLOOD MANTRA

Accept BLIND RAGE

Vesania DEUS EX MACHINA

Welcher war der denkwürdigste Band-Moment des Jahres?

Das neue Vader-Album natürlich.

Welche war die Party des Jahres?

Die letzte Tour im September in Polen. Wild auf der Bühne und noch wilder bei der Aftershow-Party. 😉

Was hat dich 2014 am meisten bewegt oder schockiert?

Das gefährliche Spiel zwischen dem Westen und Russland. Putin in die Enge treiben und auf seine Reaktion warten…erinnert mich irgendwie an die Vergangenheit. Ich hoffe, das Resultat wird nicht dasselbe sein.

Welche Erwartungen hast du von 2015?

Weitere Vader-Touren um das neue Album zu promoten. Persönlich Judas Priest mit einem neuen Album im Juni zu sehen 😉 und natürlich Slayer!

Was wünschst du dir 2014 zu Weihnachten?

Ein wenig Ruhe zu Hause.

teilen
twittern
mailen
teilen
Spot On: Newcomer-Bands im Fokus

Lasst ihr auch oft die gleichen Lieder in der Playlist rauf und runter laufen? Dabei tut ein bisschen frischer Wind doch gut, außerdem verpasst man jede Menge neuer Künstler. Um genau diese jungen Bands dreht sich unsere Rubrik "Spot On". Wir geben regelmäßig ein Fragenpaket raus, das dann von Bands und Künstlern beantwortet wird. Die Ergebnisse im Video könnt ihr euch entweder auf unserem YouTube- oder Instagram-Account ansehen. Cage Fight Dieses Mal stellt sich die englische Hardcore/Thrash-Truppe Cage Fight vor. Das in London gegründete Quartett besteht aus Rachel Aspe (Gesang), James Monteith (Gitarre), Jon Reid (Bass / Gesang) und Nick…
Weiterlesen
Zur Startseite