Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo
Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Maisie Peters

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Gerüchteküche

Guns N‘ Roses: Drei Konzerte in London geplant?

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Gerüchten zufolge, sollen Guns N’ Roses das Wembley Stadion in London für ihre Reunion-Show ins Auge gefasst haben. Drei Konzerte könnten in England demnach im August oder September 2016 stattfinden.

Endlich scheint also das Reunion-Lineup um Sänger Axl Rose, Gitarrist Slash und Bassist Duff McKagan den Weg nach Europa zu suchen. In Deutschland wird anscheinend der Hockenheimring als heißester Kandidat für mögliche Guns N‘ Roses-Konzerte gehandelt. Sicher ist allerdings nur, dass überhaupt nichts sicher ist.

Nach dem Warm-Up im Troubadour in Los Angeles am 1.April 2016 feierten Guns N‘ Roses ihre Teil-Reunion auf der ganz großen Bühne in der T-Mobile-Arena in Las Vegas. Besonders auffällig: Axl Rose sitzt während des Konzertes auf dem Thron von Foo Fighters-Frontmann Dave Grohl, den dieser sich anfertigen ließ, nachdem er sich im vergangenen Jahr bei einem Sturz von der Bühne das Bein gebrochen hatte.

Guns N‘ Roses-Frontmann Axl Rose hat mit einem ähnlichen Problem zu kämpfen: Wie wir berichteten, verletzte sich der Sänger während der Show im Troubadour am Fuß. Anscheinend war diese Verletzung schwerwiegender als zunächst gedacht und musste operiert werden, wie Axl Rose mit einem Video auf Twitter erklärte.

teilen
twittern
mailen
teilen
Guns N’ Roses "haben penibel an Mörder-Material gearbeitet"

Durch ihre erfolgreiche, weltweite Reunion-Tour haben Guns N’ Roses wieder zueinander gefunden - und wieder Bock darauf bekommen, zusammen neue Musik zu schreiben. Angesichts der umfangreichen Live-Verpflichtungen stellte sich vielmehr die Frage, wann die Sleaze-Rocker überhaupt dazu kommen, sich ans Songwriting für ein neues Album zu machen. Die Gattin von Duff McKagan hat nun ausgeplaudert, dass sich die "Gunners" mittlerweile mit vollem Einsatz in die Kreativarbeit gestürzt haben. So war Susan Holmes McKagan kürzlich im "Appetite For Distortion"-Podcast zu Gast. Dort gab sie zu Protokoll: "Ich werde sagen, dass Guns N’ Roses penibel an Mörder-Material gearbeitet haben. Ich kann nicht…
Weiterlesen
Zur Startseite