Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Guns N‘ Roses: Reunion auf dem Coachella ist offiziell bestätigt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Lange war es nur ein Gerücht, nun ist es endlich offiziell: Guns N‘ Roses sind zurück. Axl Rose und Slash werden im April das erste Mal seit 1993 wieder auf der Bühne stehen. Auf Twitter hat Axl Rose die Reunion jetzt nach langem Schweigen offiziell bestätigt.

Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Schon länger machen Gerüchte um eine mögliche Guns N’ Roses-Reunion die Runde. Jetzt ist endlich klar, dass die US-amerikanische Hard Rock-Band als Headliner auf dem Coachella Festival 2016 auftreten wird. Es wäre das erste Mal seit 1993, dass Slash und Axel Rose wieder gemeinsam auf der Bühne zu sehen wären. Nach jahrelangen Streitigkeiten hätten die beiden es mittlerweile geschafft, ihre Streitigkeiten ad acta zu legen. Auch Bassist Duff McKagan hat seine Teilnahme mittlerweile auf Facebook bekanntgegeben.

Axl Rose sollte am Dienstagabend (05.01.2016) eigentlich auch in der Talkshow von Jimmy Kimmel als Gast anwesend sein, sein Auftritt wurde aber mittlerweile abgesagt.

Weitere Auftritte geplant

Zudem soll die Band für kommenden Sommer 25 weitere Auftritte in verschiedenen Stadien in Nordamerika geplant haben, darunter auch ein Konzert in der neuen Las Vegas Arena, die Anfang April 2016 eröffnet wird. Sollte dem wirklich so sein, dürften viele Fans wohl jetzt schon anfangen zu sparen. Für eine Show verlangen Guns N’ Roses angeblich drei Millionen US-Dollar (entspricht etwa 2,7 Millionen Euro). Pro Ticket ist mit einem Preis von bis zu 275 Dollar (etwa 250 Euro) zu rechnen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Sebastian Bach: "Geschäftliches" stehe Reunion im Weg

Hat Sebastian Bach die Wahrheit herausgefunden? Der gute Sebastian Bach wird – ganz im Gegensatz zu seinen ehemaligen Band-Kollegen – nicht müde, über eine mögliche Skid Row-Reunion zu sprechen. In einem Interview mit dem Screamer Magazin sprach er sich erneut dafür aus und sagte ebenfalls, dass es eigentlich „nur geschäftliche Angelegenheiten sind“, die eine Reunion vereiteln. „Es gibt ein paar Dinge, die ich kürzlich auf der geschäftlichen Seite herausgefunden habe“, sagt der Sänger im Interview. „Und ich kann dem Planeten Erde hiermit mitteilen: Dass keine Reunion zustande kommt, ist zu hundert Prozent eine geschäftliche Angelegenheit. Es hat absolut nichts damit…
Weiterlesen
Zur Startseite