Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Guns N’ Roses: Status im Moment unklar

von
teilen
twittern
mailen
teilen

„Der aktuelle Status von Guns N’ Roses ist im Moment ziemlich unklar,“ sagte Richard Fortus gegenüber Rock.About.com (via Blabbermouth). „Das letzte was ich gehört habe ist, dass sie die Aufnahmen fertig machen wollen, die wir bisher haben und sie dann nächstes Jahr rausbringen wollen um dann auf Tour zu gehen. Aber es ist schon eine Weile her, dass ich irgendetwas von jemanden aus dem Lager gehört habe, egal ob vom Management oder von Axl. Ich weiß es wirklich nicht.“

Fortus sprach außerdem über den Fortschritt der Aufnahmen zum lang erwarteten Nachfolger von CHINESE DEMOCRACY. „Wir haben bisher schon eine Menge aufgenommen. Ich habe aber keine Ahnung, was davon benutzt wird und was aussortiert wird, oder ob wir alles noch einmal aufnehmen. Ich habe echt keine Ahnung, was wir mit dem Zeug machen.“

Die Zusammenarbeit mit Axl Rose

Auf die Zusammenarbeit mit Axl Rose angesprochen sagte er: „Axl war immer cool zu mir und er ist ein wahnsinnig guter Musiker. Manche Leute sind einfach verdammt musikalisch. Sie sind einfach Musik und er ist die personifizierte Musik, er ist es wirklich. […] Musik ist das einzige was für ihn zählt. Ich habe noch niemanden mit so viel musikalischer und künstlerischer Ganzheit kennengelernt wie Axl Rose.“

Weiter sagte er: „Die Leute reden darüber, Sachen nicht nur für Geld zu machen, aber Axl macht wirklich nichts, wenn es nur ums Geld geht. Ihm geht es nur um die Musik. Es muss um die Musik gehen. Deshalb macht er auch keine Interviews mehr, denn da geht es nicht um die Musik. Und für ihn ist das das einzige was zählt. Ich denke das ist absolut bewundernswert. Axl umgibt vieles, was dem heutigen Rock ‘n’ Roll fehlt – er ist mystisch und nicht zu entschlüsseln. Und er wird nicht reden, auch nicht, um sich selbst zu verteidigen.

Leute wie Slash wissen das, sie wissen, dass Axl sich nicht in der Presse verteidigt. Also sagen sie über ihn was sie wollen, da sie wissen, das er ihnen nicht widersprechen wird. Früher wurde er von der Presse so oft runtergemacht, sodass er an einen Punkt kam, an dem er das nicht mehr mitgemacht hat. Die Leute können über ihn sagen was sie wollen. Er ist an einem Ort an dem es um nichts außer der Musik geht. Nur darum sorgt er sich, aber ihr alle erkennt das nicht.“

Das letzte Guns N’ Roses Album CHINESE DEMOCRACY erschien 2008, nach siebzehn Jahren ohne neuem Material.

teilen
twittern
mailen
teilen
Slash: Lemmy fehlt auf seinem Blues-Album

Slash bringt am 17. Mai 2024 sein Blues-Soloalbum ORGY OF THE DAMNED heraus. Auf dem zwölf Lieder umfassenden Werk mischen zahlreiche Gast-Stars mit -- darunter Brian Johnson von AC/DC, Steven Tyler (Aerosmith), Iggy Pop, Chris Stapleton, Chris Robinson (The Black Crowes), Billy F. Gibbons (ZZ Top), Paul Rodgers (Bad Company), Demi Lovato und Gary Clark Jr. Ein Herz und eine Seele Im Interview mit Rock Antenne offenbart der Guns N’ Roses-Gitarrist nun, dass er gerne noch einen anderen Musiker mit dabei gehabt hätte. Auf die Frage, ob Slash jemanden beteiligen wollte, dies aber nicht möglich war, erwiderte der 58-Jährige: "Der Größte wirklich,…
Weiterlesen
Zur Startseite