Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Gwar trennen sich von Kim Dylla alias „Vulvatron“

von
teilen
twittern
mailen
teilen


Wie Blabbermouth.com berichtet, gibt die „schockierenste Band der Welt“, Gwar, bekannt, dass sie sich von Kim Dylla als Verkörperung des Charakters „Vulvatron“ trennt. Kim war zuletzt in die Rolle der Kriegerin geschlüpft und hat Michael Bishop alias „Blothar“ am Gesang unterstützt, wir berichteten.

Kim hat einen guten Job gemacht, aber wir wollen jemand anderes für den Vulvatron-Charackter„, erklärt Brent Purgason alias Pustulus Maximus die Entscheidung der Band. “Ihr werden in Zukunft definitiv mehr von Vulvatron sehen, nur eben nicht Gestalt von Kim. Das hat nichts mit irgendwelchem Streit zu tun, es gibt kein Drama. Wir respektieren Kims Talent ohne Frage, wir brauchen einfach nur jemand anderes für den Charakter.

Seht hier Vulvatron in Aktion:

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Petition: Gwar-Denkmal statt Statue von Bürgerkriegsgeneral

Im Zuge der Black Lives Matter-Bewegung richtet sich der Zorn mancher Demonstranten auch gegen Denkmäler historischer Persönlichkeiten. So wurde in Belgien eine Statue von König Leopold II. vom Sockel gerissen, weil er während der Kolonialzeit Gräueltaten im Kongo hat ausüben lassen. In England warfen die Demonstranten die State des Sklavenhändlers Edward Colston in den Fluss Avon. Nun soll es auch ein Denkmal des US-Bürgerkriegsgenerals Robert E. Lee treffen.   Das regt zumindest die Petition "Richmond, Erect A GWAR Oderus Urungus Statue In Place of Robert E. Lee Statue" an. Statt des Konterfeis des Generals, der im amerikanischen Bürgerkrieg für die…
Weiterlesen
Zur Startseite