Toggle menu

Metal Hammer

Search

Hallenverbot für Udo Dirkschneider

von
teilen
twittern
mailen
teilen

„Scheuen Accept den direkten Vergleich mit U.D.O.?“

So beginnt ein ausführliches und aufgebrachtes Rundschrieben des U.D.O.-Managements ITM. Wie es in dem offenen Brief heißt, hätten Accept für ihren Ex-Sänger Udo Dirkschneider ein Hallenverbot durchgesetzt – dieses soll schriftlich vorliegen.

Hintergrund ist die „Christmas Metal Symphony“, an der neben Udo Dirkschneider auch u.a. Joey Belladonna, Joacim Cans, Michael Kiske, Floor Jansen, Chuck Billy teilnehmen. Das Projekt macht während der Tour Station beim Christmas Metal Festival am 15.12.2013 in Geiselwind – ebenso wie Accept.

Accept jedoch scheinen sich zu weigern, auf einem Festival mit Udo Dirkschneider aufzutreten und setzten durch, dass dieser nicht in der Konzerthalle anwesend sein darf. Zuvor schon sollen Accept ein Konzert in Russland abgesagt haben, nachdem U.D.O. dort bestätigt wurden.

Wirklich ein Skandal oder nur eine willkommene Möglichkeit, die U.D.O.-Tour anzukurbeln?

Das komplette Schreiben des U.D.O.-Managements:

Scheuen Accept den direkten Vergleich mit U.D.O.?

Diese Vermutung koennte aufkommen,  wenn man die juengsten Geschehnisse bewertet. Angefangen hat es im Vorfeld der spektakulaeren Show von U.D.O. anlaesslich der 70 Jahre Feier zur Beendigung der Schlacht um Stalingrad in Russland-Volgograd (ehem. Stalingrad). Kaum wurde U.D.O. vom russischen Veranstalter offiziell bestaetigt hatten Accept (welche schon vorab fest eingeplant aber noch nicht final bestaetigt waren) urploetzlich unaufschiebbare Studiotermine und konnten die Show dann leider nicht final bestaetigen. Komisch, aber kann ja noch vorkommen…..

Eindeutiger wurde es dann aber als es darum ging die CHRISTMAS METAL SYMPHONY Tournee (u.a. mit den Stargaesten Joey Belladonna, Joacim Cans, Michael Kiske, Floor Jansen, Chuck Billy und eben UDO DIRKSCHNEIDER) fuer Dezember 2013  zu buchen. Im Rahmen dieser Tournee im Dezember findet in Geiselwind ein Weihnachtsfestival statt, fuer welches auch Accept bestaetigt sind. Der Veranstalter dieses Festivals wollte zu diesem Package auch die CHRISTMAS METAL SYMPHONY Produktion buchen und hat da entsprechend angefragt. Man wurde sich schnell einig aber kurz vor finaler Vertragsunterzeichnung kam auf einmal ein Veto von Seiten Accept. Accept hatten mitbekommen, dass CHRISTMAS METAL  SYMPHONY auf dem Festival spielen soll und somit auch Udo Dirkschneider dort vertreten sein sollte, was Accept anscheinend keinesfalls dulden wollten. Von Seiten Udo wurde sogar angeboten die Setliste aufeinander abzustimmen, was aber ebenfalls abgelehnt wurde. Letztendlich wurde der Veranstalter des Festivals dazu „verpflichtet“ die CHRISTMAS METAL  SYMPHONY nur dann zu buchen, wenn Udo Dirkschneider in Geiselwind nicht auftritt UND (wir naehern uns dem Hoehepunkt) auch nicht mal in der Halle anwesend ist. Hallenverbot fuer Udo Dirkschneider!!!! Dies liegt uns SCHRIFTLICH vor!!!!!! Wovor fuerchten sich die ex-Kollegen?

Noch enttaueschender ist dies alles nachdem ja erst vor kurzem Accept offiziell Udo ganz lieb dazu aufgefordert hatten, an der geplanten Accept Dokumentation mitzuarbeiten. Scheinheiligkeit (und Niveaulosigkeit?) komme raus, Du bist umstellt……!!!! Fuer Udo ist dieses Verhalten von Seiten der Accept Verantwortlichen und der Band aber keinesfalls unerwartet oder neu sondern ist vielmehr auch der wesentlichste Grund, warum es zu keiner Zusammenarbeit mehr kommen kann.

Weitere Spekulationen zu einer eventuellen Accept Reunion sollten sich also hiermit ENDGUELTIG eruebrigen, die beiden Fronten koennten menschlich nicht weiter voneinander entfernt sein.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Accept: Gründungsmitglied Peter Baltes steigt aus

Damit wir innerlich nicht so zu sehr ins Gleichgewicht kommen, lassen Accept zur Wochenmitte eine kleine Bombe platzen: Gründungsmitglied und Bassist Peter Baltes macht nicht mehr weiter und verlässt die Band. Neben Gitarrist und Mastermind Wolf Hoffmann war Baltes der einzige Musiker, der durchgehend während allen Bandphasen von Accept dabei war. Auf Facebook schreibt er: "An alle Accept-Fans: Hiermit würde ich gerne meinen Abschied als Bassist bei Accept erklären. Ich war vom allerersten Augenblick an bei der Band. Viele von euch waren da ebenfalls schon dabei. Ich würde euch gerne für alle die großartigen Jahre danken, die wir miteinander erlebt…
Weiterlesen
Zur Startseite