Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo
Video

Heaven Shall Burn-Sänger arbeitet auf Intensivstation

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Derzeit rufen viele Musiker zur Vernunft und dazu auf, zu Hause zu bleiben. So Recht sie damit haben, erscheint das ein wenig inflationär – alle diese Appelle muss man sich sicher nicht reinziehen. Eine Bitte unterscheidet sich jedoch vom Rest; dabei handelt es sich um ein Video von Heaven Shall Burn-Schreihals Marcus Bischoff (siehe unten), der im Hauptberuf bekanntlich als Krankenpfleger arbeitet.

So hat sich der Heaven Shall Burn-Frontmann vor kurzem aus dem Krankenhaus, in dem er arbeitet, zu Wort gemeldet und an all die Fans sowie Metalheads da draußen gewandt: „Hallo, hier ist Marcus von Heaven Shall Burn. Seid gegrüßt! Eigentlich müsste ich gerade jetzt draußen mit meinen Jungs auf der Bühne stehen und mit euch unsere Release-Partys feiern zu unserer neuen Platte [OF TRUTH AND SACRIFICE – Anm.d.R.], euch vielleicht sogar dazu animieren, Platten zu kaufen, auf Chart-Erfolge zu hoffen. Ich sag: Scheiß drauf! Es gibt Wichtigeres! 

Klare Prioritäten

Deswegen bin ich jetzt hier, beginne grade meinen Spätdienst auf der Intensivstation in den Thüringen-Kliniken. Was jetzt in Zukunft auf uns zukommt, weiß ich natürlich genauso wenig wie alle anderen. Aber ich kann eins versprechen: Alle Ärzte, Pflegekräfte, Hilfskräfte werden ihr Bestes geben. Hier in den Thüringen-Kliniken, aber ich denke auch – und damit herzliche Grüße an alle anderen – deutschlandweit, europaweit, weltweit.“

of truth and scrifice von hsb jetzt bei amazon bestellen!

Doch damit nicht genug: Eine Sache wollte der Heaven Shall Burn-Mann unbedingt noch loswerden: „Mir ist ganz wichtig – und das liegt mir sehr am Herzen: Passt auf euch auf, bleibt gesund, bleibt vor allem solidarisch und verdammt nochmal bleibt zu Hause! In diesem Sinne, euer Marcus.“ Das können wir so nur unterschreiben. Damit hat Bischoff ein tolles und wichtiges Statement rausgehauen, das mal wieder unter Beweis stellt, was für großartige Typen die Thüringer Metaller sind.

teilen
twittern
mailen
teilen
Heaven Shall Burn: Diese Instrumente verwenden die Metalcore-Titanen

Als sich Heaven Shall Burn in ihrer ersten Besetzung zusammenfanden, gab es noch nicht einmal einen konkreten Namen für das, was sie im Proberaum komponierten und schredderten. Obwohl erste Wegbereiter Grundsteine der neuen Entwicklungen bereits in den 80er-Jahren aus rauem Fels klöppelten, manifestierte sich der Begriff „Metalcore“ erst zu Beginn der 2000er Jahre. Etwa seit 2004 stieg die Popularität des außergewöhnlichen Genres sprunghaft an. In Anspielung an die New Wave of British Heavy, die dem britischen Metal in den späten 70ern als auch 80ern zum Aufschwung verhalf, wird Metalcore alternativ als New Wave of American Heavy Metal verbucht. Dementsprechend ausgeprägt…
Weiterlesen
Zur Startseite